abonnieren: RSS
  • ...so, zur allgemeinen Verwirrung das Ganze nochmal und jetzt hoffentlich mit allen Bildern...

    Friedrich Pohl stellte in unserem Imkerlehrgang in Bremen eine etwas aufwendige Siebdruckplatten-Konstruktion eines Schiebedeckels für den Ikeakorb vor. Den Korb fand ich ideal, den Deckel nicht so, da unsere süssen Kleinen genau dort als Schwarm dann drunter hängen und dann wird das nix mit schieben.

    Also meine Idee dazu:

    Korb von Ikea, kostet knapp 3€, zwei Brettchen, zwei Griffe, ein Scharnier, ein Fluglochschieber, paar Spaxies mit U-Scheiben und ein büschen Stoff.

    Korb mit Kopf auf Brett, rummalen, aussägen und schön schleifen
    schmales Brettchen in Scharnierbreite von Boden bis Deckeloberkante
    und dies dann von innen anspaxen, vorher das Scharnier befestigen

    ...na ja, lange Rede- die Bilder sind wohl selbsterklärend.
    Das hier verwendete Scharnier hat einen lösbaren Stift- so kann der Deckel abgenommen werden und die Schwarmtraube behutsam vor der Kiste abgelegt werden (vielleicht etwas übertrieben?).
    Die Fluglochscheibe auf dem Deckel fehlt noch. Ich überleg welche ich nehmen soll- Holtermann bietet eine kleine Scheibe in VA sowie bunt oder verzinkt mit 4cm Durchmesser an und eine große mit 12,5cm und jeweils entsprechend großen Löchern. Was meint ihr?
    Belüftung ist ja bei dem Korb nicht zu knapp und ein büschen Wasser lässt sich gegen den Durst auf das Gitter stäuben. Für die Bagaluten, welche keine Lust auf Fluglöcher haben und aussen am Gitter Platz nehmen wollen werde ich vorsorglich einen Beutel mit Gummizug drumrum hängen.
    Das Handling im Baum oder auf der Leiter ist mir wichtig, eine Hand fürs Schiff und eine für den Mann (oder Frau, Kind, Opa, Oma, Tante- hab ich wen vergessen?) wie hier an der Küste der Schnack geht. Da seh ich eine Klappe einfacher als einen Schieber. Für den Verschluss besorg ich gleich noch ein Spannschloss wie an der Kiste-
    und dann bitte SCHWÄRMEN!!!

    PS1: das Spannschloss ist auf dem Drahtgewebe nicht so doll, ein Gummistrapps einmal rum wird wohl reichen.
    PS2: wie zaubert man eigentlich die Bilder in den Text, mit dem img-Befehl kann ich ja nur auf einen externen Server verlinken- geht das auch hier direkt einen Anhang an eine bestimmte Stelle zu plazieren?
    PS3: euch auch weiterhin Frohes Fest, dicke Eier und ein büschen Sonnenschein!









    [Hinweis: emk hat den Beitrag zuletzt am vor 6 Jahren, 1 Monat geändert.]
    • Gestern bei Holtermann haben wir uns dann für die große Fluglochscheibe entschieden und nu is fertisch!
      Das Gummiband ist praktischer als der Spannverschluss, das Blaue ist so eine Dilletanteneinschlagöse, aber nicht schlecht!
      Und wenn jemand um Bremen demnächst einen Schwarm sichtet, gerne über die Schwarmbörse Bescheid sagen. Hab mir aber zur Sicherheit noch den Schwarmbeutel für die Teleskopstange gekauft, falls es doch zu hoch wird. [Hinweis: emk hat den Beitrag zuletzt am vor 6 Jahren, 1 Monat geändert.]
      • Sehr genial! Vielen Dank für die Anleitung und die hilfreichen Bilder!
        Werden wir hier in Köln gleich mal nachbauen ;-)
        • Hallo,
          wir haben ja inzwischen diese Idee kopiert und nachgebaut - allerdings mit einer kleinen, einfachen Erweiterung:


          So kommt man bei Bedarf etwas höher smiley Und wenn das mit dem Schwarm noch nix wird, nutzen wir den Korb halt zum Obstpflücken!
          • Ein Superteil ! Hab es auch nachgebaut. Ist vor Allem sehr schön leicht.

            Danke für die Anleitung und Bilder !

            Gruß
            Jan
            • Vielen Dank für die Anleitung!

              Ich habe auch zwei nachgebaut...


              ...und mit Fluglochscheibe gepimpt.


              Gruß

              David
              • Hallo

                ich habe einen runden Papierkorb mit einer Vorrichtung wo ich die Teleskopstangen einfach wechseln kann und schon 2 Schwärme damit eingefangen.
                Die Teleskopstangen sind von 0,75 bis 4m vorhanden.
                Aber einen Deckel habe ich nicht - nur ein einfaches Holzbrett und ich fülle die Bienen nach dem fangen in einen Karton um.
                Der Parpierkorb ist nicht dunkel genug - da wollen die Mädels immer raus - wenigstens bei mir

                Viele Grüße
                Drohn
                • Hier mal meine Variante vom Nachbau mit dünnerem Deckel und einem Mesh-Fenster zum Füttern in der Not.
                  Am Griff hab ich noch einen Querbalken eingeschäftet, damit man den Korb etwas seitlich in die Äste drücken kann.
                    repariere nichts, was nicht kaputt ist. (Alf)
                  • ein schöner Schwarmfangkorb, den du dir da zusammengebastelt hast.
                    Aber ich möchte nachfragen, wann du einen Schwarm füttern möchtest? Und warum?
                      Abyssus abyssum invocat
                    • Ach Mensch bf,

                      eigentlich schätze ich Deine Beiträge sehr und habe auch viel von Dir gelernt.
                      Dieser post von Dir war aber einfach nur mürrisch und unsachlich.
                      Der ’zusammengebastelte’ Korb hat, wie von mir beschrieben, einen Zugang zur Notfütterung des Schwarms. Diese Fütterung ist u.a. auch von EMK im BK-Buch (S. 72) beschrieben.
                      Wenn der Schwarm (vielleicht sogar noch ein Kunstschwarm mir weniger Vorräten) nicht in spätestens drei Tagen eingeschlagen werden kann (mieses Wetter, zeitliche Verhinderung, ...) dann muss zugefüttert werden.

                      s.
                        repariere nichts, was nicht kaputt ist. (Alf)
                      • Ach Mensch s.
                        was bitte ist an meinen zwei Sätzen mürrisch und unsachlich.
                        du hast dir einen schönen Schwarmfangkasten zusammengebastelt.
                        Und sogar mir einer Fütterungseinrichtung. Meine Nachfrage sollte zum Nachdenken anregen.
                        Glaube mir, ich habe schon viele viele Schwärme gefangen und auch Kunstschwärme
                        einlogiert. Noch nie bin ich in die Verlegenheit gekommen, einen Schwarm, egal welcher
                        Art, im Schwarmfangkorb zu füttern.


                        gruß bf
                          Abyssus abyssum invocat