abonnieren: RSS
  • Hallo,

    vor 1 Woche habe ich den Honig geerntet. Was ich noch nicht, auf Grund der großen Hitze, gemacht habe ist die AS Behandlung. Gem. Wetterbericht werden die Temperaturen auch in den kommenden Tagen nicht großartig sinken. Sollte ich trotzdem eine AS-Behandlung jetzt machen?
    • Hallo Udo,

      wenn die Temperaturen dauerhaft deutlich über 30 Grad liegen riskierst du halt, dass deine Bienen bei der Behandlung hops gehen oder zumindest starke Schäden davon tragen. Wo in Deutschland lebst du denn? Die Temperaturen sollen doch bundesweit in den nächsten Tagen erstmal weitestgehend unter 30 Grad bleiben.

      Du kannst hier http://www.dlr.rlp.de/Internet/global/inetcntr.nsf/dlr_web_full.xsp?src=X59QY4860Q&p1=05Y4210002&p3=D2KEU5C709&p4=XJPZBV4849 mal deine PLZ eintragen und erhälst eine Prognose, ob die Wettersituation passt um eine AS Behandlung durchzuführen.

      Gruß
      Matthias
      • Hallo Matthias,

        danke für die Rückmeldung. Wir leben in 65388 Schlangenbad im Rheingau Taunus Kreis. Gemäß dem Link stehen die Zeichen für eine AS Behandlung in Schlangenbad frühestens ab 12.08. bzw. 14.08.2018 auf "grün".

        Gruß
        Udo
        • Hallo,

          also beim Nassenheider Verdunster Profesional steht in der Gebrauchsanweisung der Hinweis auf Seite 2:
          "Achtung: Der Verdunster ist von +10°C bis 35°C einsetzbar!
          Den sogenannten "Varroawetterbericht" bitte nicht beachten, denn dieser gilt nur für veraltete Ameisensäure-Verdunstungsmethoden ohne automatische Anpassung der Verdunstung".
          Ich habe behandelt und hatte keine Verluste, über die Wirksamkeit kann ich allerdings nichts sagen, die Bienen fächeln doch sehr stark um zu kühlen, dabei fächeln sie evtl. die Ameisensäure zu schnell nach draußen? Ich werde deshalb im September evtl. eine zweite Behandlung machen.
          Viele Grüße
          Norbert
          • Nobby schrieb am 10.08.2018, 10:18
            Hallo,
            Den sogenannten "Varroawetterbericht" bitte nicht beachten, denn dieser gilt nur für veraltete Ameisensäure-Verdunstungsmethoden ohne automatische Anpassung der Verdunstung".
            Viele Grüße
            Norbert

            Hallo Norbert,

            woher hast du diese Information? Ich füge hier mal die Legende des "Varroawetters" ein:

            Hier wird doch deutlich zwischen den veralteten Methoden (Schwammtuch) und den aktuellen wie Nassenheider, der auch neben Liebig Dispenser ausdrücklich namentlich genannt ist, unterschieden?!

            Gruß
            Matthias
            • Hallo Matthias,

              wie bereits geschrieben, steht das in der Gebrauchsanweisung des Verdunsters auf Seite 2 (rechte Spalte).

              Viele Grüße
              Norbert

              • Da scheint dann Nassenheider nicht auf dem aktuellsten Stand zu sein...
                Wenn sich diese Aussage tatsächlich auf die von mir verlinkte Varroawetterseite der DLR Rheinland-Pfalz bezieht, wie in meinem vorigen Post belegt, völliger Käse. [Hinweis: Bien78 hat den Beitrag zuletzt am vor 11 Monaten, 1 Woche geändert.]
                • Huhu,

                  möchte mich mal kurz einklinken.
                  Bien78 schrieb am 12.08.2018, 00:19
                  Da scheint dann Nassenheider nicht auf dem aktuellsten Stand zu sein...
                  Wenn sich diese Aussage tatsächlich auf die von mir verlinkte Varroawetterseite der DLR Rheinland-Pfalz bezieht, wie in meinem vorigen Post belegt, völliger Käse.
                  Bien78, so richtig verstehe ich deine Antwort nicht, könntest du etwas verständlicher schreiben was du mit Käse meinst?

                  Habe heute angefangen mit dem Nassenheider Professional zu behandeln weil ich auch noch auf dem Stand bin, über 30 Grad das Behandeln sein zu lassen. Interessant was so in der Anleitung steht, sonst lese ich die Dinger immer. ^^

                  Jedoch, wer hat nun aktuellere Daten, die VarroWetter-Seite oder die Firma die den Nassenheider herstellt?

                  Ich mag beim Behandeln keine Experimente machen deshalb, erstmal vorsichtig sein und so wie es letztes Jahr funktioniert hatte tun ...

                  Summ summ
                  Malemmy
                  • Bien78 schrieb am 12.08.2018, 00:19
                    Da scheint dann Nassenheider nicht auf dem aktuellsten Stand zu sein...


                    Hallo Matthias,

                    ich verstehe das eher so: Die Seite des Varroawetters ist nicht ganz auf dem aktuellen Stand, das kann man daran sehen, das hier Liebig-Dispenser und Nassenheider in einen Topf geworfen werden. Es sind zwar beides Langzeitverdunster aber die Funktionsweise unterscheidet sich schon. Während der Liebig-Dispenser tatsächlich "nur" bis 30° C funktioniert, geht der Nassenheider etwas weiter bis 35° C, das berücksichtigt Varroawetter offensichtlich nicht.

                    Viele Grüße
                    Norbert [Hinweis: Nobby hat den Beitrag zuletzt am vor 11 Monaten geändert.]
                    • Ahja, ^^

                      danke Norbert für deine Übersetzung.
                      Werden wohl Varroarwetter oder Nassenheider nachbessern müssen.

                      Wenn ich also erst bei unter 30 Grad anfange zu behandeln, habe ich also nach oben hin einen kleinen Puffer, gut zu wissen. Also bisher alles richtig gemacht. smiley

                      Summ summ
                      Malemmy