abonnieren: RSS
  • Hallo und moin,
    ich habe ja hier schon ein paar Fragen gestellt und gute Hilfe bekommen, darum will ich mich und meine Bienen jetzt auch mal ›offiziell‹ vorstellen. Seit ca. einem Jahr verfolge ich das Thema Bienen und Bienenkiste und wir haben uns dann entschieden eine Bienenkiste aufzustellen, da diese Weise der Bienenhaltung am ehesten zu uns passt. Seit dem 24.5. lebt jetzt ein kleines Volk in unserer Kiste im Garten mitten in Otterndorf bei Cuxhaven.



    Nach dem Vorbild des Krainer Bauernstocks habe ich ein Bienenbrett angefertigt, das allerdings nicht an der Stirnseite befestigt ist, sondern unter der Kiste an der Palette. Hierauf ist ein Zitat von Dürer zu der Geschichte um den kleinen Armor (oder Cupido) mit den Bienen dargestellt.
    Da ich mein Stocktagebuch nicht doppelt führen will, verweise ich hier einfach mal auf meinen Blog, wo ich alles Wesentliche eintrage: http://kistenhonig.de
    Wer Lust hat kann da ja mal gerne reingucken und vielleicht ein Statement hinterlassen.
    Beste Grüße in die Runde
    Schnitzel [Hinweis: Schnitzel hat den Beitrag zuletzt am vor 3 Monaten geändert.]
      Meine Stockkarte als Blog: http://www.kistenhonig.de
    • http://kistenhonig.de/

      Hallo schnitzel,
      eine schön bebilderte, kurze und sachliche Darstellung der BK, sehr gelungene Plattform.

      grüße bf
        Abyssus abyssum invocat
      • Nachdem ich die Bienen in ihrer Kiste ca. eine Woche in Ruhe gelassen haben, da sie bei dem ansträngenden Wetter nicht gut zu sprechen waren, haben wir gestern die Kiste mal wieder geöffnet. Fast einen Monat und 5 kg Zucker nach dem letzten Öffnen ist das Volk samt Wabenwerk doch etwas gewachsen, so dass ich etwas optimistischer gen Winter blicke.
        Polleneintrag ist – wenn auch wenig – da und wir haben auch verdeckelte Brutwaben gesehen.
        Alles soweit, so schön ...



        Da die Damen wieder recht ruhig sind, durfte auch der kleinste Imker im Haus dabei sein smiley
        Lag es vielleicht hier dran:

        Im örtlichen Tierbedarfsladen gab es kein Holzstreu, deswegen habe ich diese gehäckselten Hanfstengel für den Smoker genommen – das ist deutlich günstiger als die bisherige Wiesenmischung von Holtermann und räuchert recht gut und zuverlässig!
          Meine Stockkarte als Blog: http://www.kistenhonig.de
        • Seit vorletztem Sonntag steht jetzt der Nassenheider Professionell in der Kiste und dünstet vor sich hin, also gut 10 Tage. Als ich eben geguckt habe, war noch ein Rest Ameisensäure – vielleicht 20–30 ml – drin. Es sind viele Milben gefallen und tote Bienen habe ich recht wenige gefunden – geschätzt ungefähr 15. Aber wahrscheinlich habe ich nicht alle gesehen, da sicher auch welche weggeräumt wurden.
          Was mir aber eben auffiel: Die Damen machte ein ganz komisches Geräusch. Man hörte das übliche sonore Summen aber auch ein Tröten, fast wie eine Lippentrompete, wenn ihr versteht was ich meine. Hat irgendwer sowas schonmal gehört und/oder eine Erklärung dafür?

          Grüße snzl
            Meine Stockkarte als Blog: http://www.kistenhonig.de