abonnieren: RSS
  • Hallo!
    Am Wochenende habe ich meine Bienenkiste ausgeräumt. Das alte Volk war leider im Winter an Varroa zugrunde gegangen.
    Die Kiste biete ich nun zum Verkauf an, da ich komplett auf TopBarHive umstelle.
    Ich habe die Kiste ausgeflammt und die Brutraumleisten gereinigt.
    Bilder der Kiste gibt es in meiner Stockkarte unter: http://www.mellifera-netzwerk.de/forum/thread/?thread=2752 und weiter unten.
    Zum Verkauf steht die Kiste aus der Modellserie 2015 vom Bienen-Seb.
    Das Set besteht aus der Kiste inkl. Brut- und Honigraumleisten, sowie einem Plexiglas-Trennschied (normales Holztrennschied ist aber auch vorhanden.)
    Weiterhin gibt es noch das original Bienen-Seb Dach dazu.
    Als Modifikation hat die Kiste ein einschiebbares Mäuseschutzgitter aus Metall, welches ich als sehr praktisch empfinde.
    Leider habe ich keine Waben für die Anfangsstreifen mehr, aber die kann man sich im Imkerhandel oder bei Mellifera hinzukaufen.
    An den Leisten haftet aber noch der Wachs meines alten Volkes, was theoretisch auch als Anfangsbaumaterial reicht.
    Gestrichen ist die Kiste mit Beutengrün von Holtermann.
    Neupreis waren irgendwas über 240,- Euro.
    VB wären 120,- Euro
    Die Kiste muss in Buchholz (Nordheide) abgeholt werden.
    Ein Versand ist aufgrund der Größe nicht möglich.
    Angebote bitte per PN
    Gruß!

    Ulrich








    • Hallo Aurora,

      interessant wäre, warum Dein Volk an der Varroa gescheitert ist. Lag es an mangelnder Kontrolle/Kontrollmöglichkeit ? Ich meine ja, dass das einer der Schwachpunkte der BK ist (Puderzuckermethode ist sehr aufwändig). Deshalb sehe ich auch einen Bodeneinschub für die Kontrolle bei meiner (noch nicht im Einsatz befindlichen) BK vor. Wie der sich bewähren wird, muss sich noch zeigen. Interessant in diesem Zusammenhang ist, dass TopBarHive einen offenen Gitterboden besitzt. Den könnte man bei der BK ebenfalls realisieren.

      maksimilian
        1 Bienenkiste seit 23.06.2018
        1 BienenBox seit 13.04.2019
      • Hallo Maksimilian!

        Zum Warum kann ich leider nichts sagen.
        Ich habe nie kontrolliert und immer doppelt mit AS und im Winter mit OS behandelt.
        Im letzten Jahr habe ich ja parallel die TBH behandelt. Die gefallenen Milben dort kamen mit nicht viel vor und auch beim BK Volk konnte ich äußerlich keine Varroaschäden feststellen. Von daher bezweifle ich, ob eine bessere Kontrollmöglichkeit etwas bringen würde.
        Ich für mich, mag aber auch den regelmäßigen Einblick in den Bien und die einfache Möglichkeit der Ablegerbildung bei der TBH.
        Daher kam für mich der Umstieg jetzt passend.
        Gruß!

        Ulrich
        • Verkauft!