abonnieren: RSS
  • Moin zusammen,
    zum Zeitpunkt der Ernte waren bei meinen beiden BK die Mittelwände kaum angerührt. Jetzt nimmt der Ausbau langsam Fahrt auf, für eine Ernte reicht es aber nicht bzw. ist / wird es zu spät.
    Was mache ich mit den MW? Lasse ich die in der BK? Setze ich den Trennschied wieder ein?
    Kann ich die MW auch im Honigraum lassen? Dann habe ich allerdings weniger Platz für die Behandlung. Eine Kurzzeit-Schock-Behandlung mit kleinen flachen Dispensern, welche ca. 3 Tage verdampfen habe ich bereits gemacht, eine Langzeit-Behandlung soll noch folgen (nach Dr. Liebig / Dr. Aumann).
    Allerdings habe ich mit den Mittelwänden keinen Platz für den Nassenheider Verdunster und würde platzsparende Alternativen nehmen (Medizinflasche / Liebig).

    Oder müssen die Mittelwände raus, ausgebaut oder nicht?

    Vielen Dank für Eure Hilfe!

    Dennis
    • Hallo Dennis

      Ich bin etwas wegen der Wortwahl, die du verwendest, verwirrt.
      Mit Mittelwänden, meintest du die Honigraumleisten (HRL)?

      Mittelwände + Leisten = Honigwaben (HRL)
      Die Honigwaben werden in jedem Falle entnommen - selbst wenn sie nicht vollständig mit Honig gefüllt sein sollten.


      Das Trennschied muss ja (nach der AS-Behandlung) vor dem Winter auch wieder rein, würde sonst schwierig werden mit den HRL, geht nach meiner Kenntnis gar nicht.

      Hoffe dir geholfen zu haben.
      Summ summ
      Malemmy

      [Hinweis: malemmy hat den Beitrag zuletzt am vor 1 Jahr, 9 Monaten geändert.]
      • Hallo,

        eine Ernte ist nicht mehr zu erwarten. Man hätte die Leisten/Mittelwände schon früher rausnehmen und den Bienen somit einen "eher unnützen" Energieverbrauch ersparen können.
        Mein Tipp: Mittelwände raus, Honigraum leeren, Kiste wiegen, gegebenenfalls auffüttern, AS-Behandlung und dann Trennschied wieder rein.
        Gruß
        Petra
        • Hallo,
          vielen Dank erst einmal. Ich meinte die Mittelwände, welche ich an die Holzleisten gehängt habe.
          Ernten will ich ja auch nicht mehr, habe ja auch schon eine erste Behandlung gemacht...
          Aber warum hätte ich den Bienen den eher unnützen Energieverbrauch ersparen können?
          Hätten die sich lieber auf dem Sofa ausgeruht ,-) ? Warum kann ich die Leisten / Mittelwände denn nicht in der Kiste belassen?
          Das ist doch auch Futter für den Winter, was die noch reinholen...
          Warum also die Honigwaben entnehmen? Und was dann damit machen? Das wäre doch dann eher verschwendet, oder?
          Gruß
          Dennis

          • Hallo Dennsteiner,
            ich habe das selbe Problem.
            ...da ich nur einen Nasenheider habe brauche ich hinten den Platz und muss ausbauen.
            Eigentlich sollte für den Winter auch der Honigraum abgetrennt werden, allerdings kenne ich auch jemand der das Trennschied nie eingehängt hat, und nie erntet. Behandlung dann glaub mit Milchsäure.

            Wie auch immer.
            Ich denke ich werde die angebauten Honigraumleisten ausbauen, behandeln, auffüttern (falls nötig) und für den Winter das Trennschied einsetzen.
            die Honigraumleisten wollte ich nur einlagern und nächstes Jahr mit der nicht angebauten Seite voraus wieder einbauen (damit es besser passt).
            Aber wirklich entscheiden werde ich das erst wenn ich die Leisten ausgebaut habe.

            Gruß
            Hardy
            • Moin!

              Die Leisten kann man einfach rausnehmen und im nächsten Jahr wieder einhängen.
              Das spart schon einmal eine Menge Honig zum Ausbau der Waben, falls sie schon ausgebaut sind.
              Da man zur Honigernte ohnehin eine Kiste benötigt, um die Waben bienendicht zu transportieren, kann man diese Kiste einfach auch zum "überwintern" nehmen.
              Das hat bei mir von 2016 auf 2017 prima geklappt.
              So mussten die alten Waben dann nur noch an die das Brutbereiches angebaut werden und das Eintragen konnte starten.
              Gruß!

              Ulrich
              • Ulrich... so mache ich es - vielen, lieben Dank für Deinen Tipp!
                • Das Problem hätte ich auch schon. Sie hatten die MW sehr schön begonnen auszubauen, nicht sehr dick, und nichts mehr eingelagert. Im Winter war alles so verbogen dass ich die MW nicht mehr einbauen konnte. Trick: in den Rost/ Grill vom Herd stecken und entweder in die Sonne hängen oder in den Herd bei 25 Grad. In wenigen Minuten hing alles gerade und konnte problemlos eingbaut werden. Auskühlen lassen damit die Wagen beim hantieren nicht abreißen.

                  Könnte problematisch werden wenn die Waben sehr dick sind.
                    "Die Bienen haben das Sagen, ich habe das Tun!"
                    Karla Wallner, Mecklenburg