abonnieren: RSS
  • Das ist hier ein Gesprächsthema, das in/auf Juttas Stockkarte angefangen hat -- angespornt von mir mit diesem Beitrag:

    Schreib mal bitte einen ausführlichen Bericht samt Bilder darüber falls welche vorhanden sind für diejenigen, die sich es noch nicht getraut haben. (War das ein Satz?)

    Schöne Grüße

    Kevin


    Da ich "Threads" hier nicht schneiden usw. kann, werde ich alle treffende Beiträge samt Bilderlinks hier einkopieren und danach aus der Stockkarte löschen -- hat nur den Nachteil, das die Autoren selbst die Beiträge nicht mehr bearbeiten könnten.
      Kevin M. Pfeiffer - Berlin (Mitglied, Imkerverein Kreuzberg e.V.) - Imkerbuch - Stockwaage - Visitenkarte

    • Bindi schreibt:
      Bauerneuerung mittels Trommelschwarm (ohne Völkervermehrung)
      Hier meine Bilder und Bericht:
      Kartonkiste dem HR Kisteninnenmass angepasst, Ecken bienendicht mit Malertape verklebt.
      Honig ernten
      Karton aufsetzen
      (Wabengassen li und re auspolstern hab ich weggelassen, weiss nicht wieviel Rauch ich dazu benötigt hätte und seitlich sieht man die Bienen auch so schön hochspurten...)
      zuunterst über die Waben trommeln, 3min (gefühlte 10)
      dann weiter oben weitertrommeln (gefühlte 3min ich sah kaum mehr Bienen)
      Von hinten Bienen vom Karton in neue BK einschlagen
      Neue BK an gleicher Stelle wie alte aufstellen
      Rampe hinstellen
      Die auf der Brut sitzenden dazuschütten
      Den Rest einlaufen lassen.

      Erklärung Spezialfall
      Alle Trägerleisten waren seit 2 Jahren einseitig mal runtergefallen und diagonal neu verbaut. Problemfall betreffend Waben am Boden anbauen. Das war auch der Grund der Bauerneuerung.
      Ich hab viel schöne Brut verloren, dafür viel Honig geerntet! Habe bei dem ganzen Gemetzel keine einzige Varroa gefunden und werde das Volk dieses Jahr nicht mehr behandeln.









      [Hinweis: KMP hat den Beitrag zuletzt am vor 1 Jahr, 5 Monaten geändert.]
        Kevin M. Pfeiffer - Berlin (Mitglied, Imkerverein Kreuzberg e.V.) - Imkerbuch - Stockwaage - Visitenkarte

      • Bindi schreibt:
        Bilder Spezialfall:
        1: Situation vorher:
        2: Nach Honigernte
        3: Nach Trägerleistenentnahme (=noch nie gesichtete Eigentumswohnungen 1.Stock)
        4: Einlaufen lassen der restlichen Bienen (sieht nach Königin im Haus aus)










        [Hinweis: KMP hat den Beitrag zuletzt am vor 1 Jahr, 5 Monaten geändert.]
          Kevin M. Pfeiffer - Berlin (Mitglied, Imkerverein Kreuzberg e.V.) - Imkerbuch - Stockwaage - Visitenkarte
        • (Drohn und heckflosse bedanken sich für die Bilder und den Bericht.)

          bienenflug schreibt:
          bindi schrieb am 28.06.2017, 14:17
          Frage: Hat schon jem. von euch getrommelt ohne belegte Weiselzelle entdeckt zu haben? Sollte ja bei vorhandenen bestifteten Zellen eigentlich kein Problem sein ...

          Nein, es ist auch kein Problem! Trommelschwärme waren bei den Heideimkern und beim Krainer Bauernstock die gängige und beliebte Vermehrungsmethode, nicht nur wenn die Völker schwarmträchtig waren. Das Restvolk zieht sich eine neue Königin heran, ohne Zweifel,
          auch ohne Schwarmtriebigkeit.

          Trommelschwarm i.V.m. Schwarmtriebigkeit stellt halt die Vorwegnahme des Schwarmes dar, bevor
          er - wie bei dir und auch oft schon beim mir - das Weite sucht.

          Frage:
          Wer ist der Astronaut auf den Fotos? Könnte das ein Angsthase sein, der bei euch in der
          Schwitz wohnt?

          Frage:
          Nebenan, ist das eine Dadant-Beute?

          gruß bf
            Kevin M. Pfeiffer - Berlin (Mitglied, Imkerverein Kreuzberg e.V.) - Imkerbuch - Stockwaage - Visitenkarte
          • Kommentar von Drohn: in der Schweitz gibt es keine Angsthasen - der Rauch vom Smoker fehlt, der die Nachbarschaft einräuchert

            Kommentar von Bindi: Hi hi, hat was!
            Ja, die Ausserirdische in schwitzigem Regenkombi bei über 30 Grad bin ich, hab mal auf einer BK Tagung mein Imkergewand liegenlassen. Das auf dem Kopf ist ein Stück Tütü (wie schreibt man das?) vom Fasching... Und bei den Gummihandschuhen stechen sie oft durch. Ein totales Gebastel ... brauchs halt selten.

            Und mit den verschiedenen Smokern bin ich nie richtig warm und rauchig geworden. Ich hab den durch Zigaretten ersetzt, die sind so schön portioniert und schnell entzündet.

            Ja, hab noch ne Dadant, ein diesjähriges Jungvolk auf Naturbau mit Anfangsstreifen mit einem V förmigen Draht zur Verstärkung.
            Gruess us de Schwyz


            Kommentar Bindi: Also für mich tut sich grad ein ganz neues Trommeluniversum auf, bin begeistert, ich überleg schon, ob ich wieder mehr Völker haben soll, weil die Schwarmzeit ja jetzt nicht mehr so chaotisch intensiv wird wie die letzten Jahre.
            V.A. hatte ich oft noch mehrere Nachschwärme, weil mir das WZ entnehmen nicht geheuer ist.
            Anfangs Schwarmzeit nahm ich mir immer viel Schwarmkontrolle vor, vor der offenen Kiste war mir einfach schnell klar, dass ich bei all den Bienen nur mit Glück alle finde. Dann überliess ichs jeweils den Bienen und fing möglichst viele ein. Schön aber streng!

            Das Trommeln ist schon ne coole Ergänzung! Danke nochmals all den Pionieren! Gunnar, Erhard und sonstige Trommler!
            Grüess nomal
              Kevin M. Pfeiffer - Berlin (Mitglied, Imkerverein Kreuzberg e.V.) - Imkerbuch - Stockwaage - Visitenkarte