abonnieren: RSS
  • Hallo zusammen

    Ich habe diesen Frühling mit den Bienen angefangen. Der erste Schwarm habe ich gekauft und nach längeren Diskusionen in einer Dadantbeute einloggiert. Danach hatte ich unglaubliches Glück und konnte zusehehn wie ein Schwarm in meine Lockbeute einzog (ein unglaubliches Schauspiel). Mit diesem besiedelte ich meine Bienenkiste vor ca. 4 Wochen. Nun dieses Volk gibt mir aber viele Fragezeichen. vor dem Flugloch liegen immer wieder einmal seit ca. 1Woche 3-4 Maden am Boden und als ich die Bienenkisten dieses Wochenende zum ersten mal öffnete glaube ich Drohnenbrütigkeit erkannt zu haben. Im vergleich zu meinem anderem Volk im Dadant sind aber am Flugloch sonst keine grossen Diskrepanzen zu beobachte ausser manchmal etwas kleinere Pollenhöschen. meinen Imkerpaten kann ich nicht fragen da in seinen Augen nur Dadant super und die Bienenkiste sowieso nicht gut ist.

    könnt ihr mir weiterhelfen?
    noch eins eins dickes Lob an alle die dieses Projekt ins Leben gerufen haben

    schöne Grüsse vom Bodensee aus der CH
    • Hallo Andreas,
      Drohnenbrut am unteren Rand der Waben ist normal.
      Das Volk ist ja noch am bauen, wie es aussieht. Da hat es wohl eine kurzzeitige
      Stockung gegeben.

      Das das Volk jedoch sehr klein ist und die Waben fast kerzengerade gebaut sind,
      dürfte es ein Leichtes sein, die Waben zu ziehen und nachzusehen, was mit dem Volk
      los ist.

      gruß bf
        Abyssus abyssum invocat
      • Hallo Bienenflug

        Danke für deinen Tipp. Schon eine gewisse Ironie, da habe ich ein Volk auf Dadant und schon etliche male die Rämchen gezogen und bin nicht auf die Idee gekommen das selbe bei der BK zu machen um nachzusehen. Werde heute sobald es ein bisschen kühler, ist nachschauen ob ich verdeckelte Arbeiterinnen Brut entdecke. Ich wollte schon eine begattete Jungkönnigin kaufen. Das mit den Maden auf und vor dem Flugloch, ist dass normal um diese Jahreszeit. Hab ich beim Dadantvolk noch kein einziges mal beobachtet.

        Schöne grüsse vom Bodensee
        • Habe heute Abend die Waben gezogen und nachgschaut, auch als Anfänger ohne Worte nur Drohnen. keinen schimmer wann oder wie die Königin verloren ging. Habe alle Waben einzeln abgewischt auf ein Tuch, es ist leider keine Königin vorhanden somit gehe ich davon aus das ein Drohnenmütterchen die Zellen bestiftet hat. Macht es noch einen Sinn eine neue begattete Königin beisetzen zu wollen?
          • andreassumm schrieb am 26.06.2017, 22:06

            Macht es noch einen Sinn eine neue begattete Königin beisetzen zu wollen?

            Meiner Meinung nach bei diesem kleinen Völkchen lohnt nichts mehr. Ist zwar schade, aber
            so ist die Natur.
            Ich finde es gut, dass du gründlich nachgeschaut hast. Da bleibt viel unnötige Diskussion
            erspart.
            Danke
            Gruß bf
              Abyssus abyssum invocat
            • Hallo andreassumm,
              wenn das Bienenvolk drohnenbrütig ist, sprich eine Arbeiterin die Königin ersetzt hat, bringt es nichts mehr eine neue Königin zu zusetzen, da die Drohnenmutter die neue Königin abstechen wird. Ich würde versuchen einen Naturschwarm noch zu bekommen und das drohnenbrütige Volk in der Nähe von Deiner Dadantbeute in das Gras zufegen um dieses Volk zu verstärken oder wenn Du noch einen Naturschwarm bekommst vor dieser Bienenkiste das Volk zu schütten, halte aber bitte einen Abstand von ca. 2 m ein um zu verhindern das sich das Drohnenmütterchen sich ins neue Volk einbettelt.

              Viel Erfolg, bienenhorst
              • Hallo zusammen

                Vielen Dank für eure Ratschläge. In der CH ist es ein bisschen schwierig als nicht " Grundkurs absolvent" an Bienenschwärme zu kommen. Ausser mann imkert konventionell darum habe ich das andere Volk im Dadant. Schade, daher wirds wohl nichts mit der Bienenkiste in diesem Jahr. Bleibe aber am Ball. Ich finde es super wie ihr euch alle engagiert in diesem Forum, nochmals Danke

                viele Grüsse vom Bodensee
                • Ja, sorry, ich habe früher den ersten Beitrag angeschaut (aber selbst keine Brut erkennen konnten), und dann leider das Thema vergessen.

                  -Kevin
                    Kevin M. Pfeiffer - Berlin (Mitglied, Imkerverein Kreuzberg e.V.) - Imkerbuch - Stockwaage - Visitenkarte