abonnieren: RSS
  • hallo heute gegen 12 ist ein schwarm abgegangen der sich in einer kleinen traube für ca 10 min in einem baum sammelte dann den ast wechselte und dann nach ca 5 min sich wieder auflöste jetzt hängt unterm flug brett eine traube kann das der schwarm sein siehe foto .? habe alle umliegenden bäume und hecken abgesucht und nix anderes gefunden. kann man probeweise diese traube abfegen in die schwarmbox und schauen wieviele bienen dazukommen? hoffe auf schnelle antwort bin etwas überfordert ^^ [Hinweis: torge hat den Beitrag zuletzt am vor 2 Jahren, 1 Monat geändert.]
    • Hallo torge,

      leider hast du an deinem Post kein Foto angehängt, sodass ich die Situation jetzt nicht mit aller Sicherheit einschätzen kann. Allerdings kann das durchaus vorkommen, dass die Königin beim schwärmen nicht allzu weit kommt, im Extremfall auch nur bis unter das Flugbrett. wink

      Ich kenne jetzt natürlich nicht die Größe der Traube aber das klingt schon sehr nach Schwarm was du schreibst. Dein geplantes Vorgehen mit der Schwarmbox ist daher genau richtig. Beim Umsiedeln aber aufpassen, dass die die Traube nicht ins Gras fällt. Am besten mit einer flachen Unterlage (am besten eine flache Kiste) vorsichtig unter die Traube und dann mit z.B. einer kleinen Holzlatte "über" der Traube entlang die Bienen von der Oberfläche "lösen". Mit einem Besen wirst du die Bienen nur agressiv machen. Nach dem Abstreifen der Bienen direkt in die Scharmbox kippen und dort das Flugloch öffnen. Wenn gesterzelt wird und sichtbar die auffliegenden Bienen in die Schwarmbox wollen, hast du die alte Königin. Viel Erfolg!

      Liebe Grüße
      Micha
        Michael Wirth, Waldmohr
        - 1x BK aus 2016
        - 1x BK / 1x Warré aus 2017
        - 1x ATBH / 6x Dadant US aus 2018

        "Klug zu fragen, ist schwieriger, als klug zu antworten."
      • danke für die antwort ich hab es versucht leider nicht so gut geklappt mal schauen was daraus wird.
        • Hallo torge

          beim meinem letzten Schwarm, den musste ich 2x fangen
          einfach Ruhe bewahren und den Bienen zuschauen was Sie machen

          Viele Grüße
          Drohn
          • so gestern haben die bienen die wir aufgefangen haben die schwarmbox wieder verlassen also keine königin die bienen selche um die kiste rumkrabbelten haben sich dann wieder in die kiste resorbiert bis auf eine traube die über dem flugloch auf dem stirnbrett sitzt ich finde die bienen heute sehr unruhih es fliegen immr noch viele vor dem flugloch auf und ab aber es ist auch reger ein und ausflug. schwärmen abgebrochen ist vlt die königin verschollen?
            • Hallo torge,

              sind Dir solche Dinge wie Rechtschreibung, Satzzeichen, Groß- und Kleinschreibung bekannt? Vielleicht bin ich etwas altmodisch, aber ich empfinde solche Beiträge als eine Zumutung!
              Gruß Heiner
              • hallo nochmal an tag drei nach schwarmgeschehen. seit zwei tagen sieht es bei uns so aus (foto). ist das noch eine schwarmtraube? oder sind es zuviele bienen für die kiste? gibt es vorschläge bzw. können wir einfach abwarten was passiert? oder sollte man versuchen diese bienentraube in die schwarmbox zu bekommen? ich hoffe jemand weiß rat.
                • Das kann entweder ein sich vorbereitender Schwarm werden, oder ein sogenannter Bienenbart aufgrund der Temperaturen - also heißt es: Beobachten und Tee trinken. Feg da am Flugloch nicht rum. Lass sie machen.
                  • Hallo torge,

                    sind Dir solche Dinge wie Rechtschreibung, Satzzeichen, Groß- und Kleinschreibung bekannt? Vielleicht bin ich etwas altmodisch, aber ich empfinde solche Beiträge als eine Zumutung!
                    Gruß Heiner

                    Nein Heiner,

                    bist nicht altmodisch, ich sehe es genauso.

                    Solche Berichte überfliege ich nach den ersten paar Worten nur noch....
                    Wer so schreibt brauch' sich nicht zu wundern wenn er keine Antwort bekommt, sorry, meine Meinung.
                      Bestand:
                      2x Bienenkiste
                      4x TBH
                      1x Christsche Magazinbeute
                    • danke bertie für deine konstruktive antwort.
                      • Hallo Torge

                        OT
                        Wegen deiner Rechtschreibung, da muss ich den Eindruck meiner beiden Vorschreiber Recht geben.
                        Jemand, der sich der Welt der Rechtschreibung entzieht, dabei vielleicht Individualist sein möchte, mag das gerne für sich alleine tun.
                        Jedoch in der Welt, mit anderen Personen, von denen man vielleicht auch etwas erwarten kann, die von einem aber anders auch etwas kleines von dir erwarten, ist es "komisch", denen nicht auch zuzuhören.
                        Bei Menschen ist das vielleicht so, dass, wenn du ihnen auf deine Art begegnest, sie dich nur aufwerten, wenn du ihnen auch auf ihrer Art zuhörst, dich dementsprechend auch ein klein wenig anpasst.
                        Es wäre schade, um dich und deine Bienen, wenn du dich auf deiner Handy Rechtschreibstufe beharrst und dabei aber den Anschluss an wichtigen Informationen für dich verpassen tust, nur, weil du es versäumt hast aus der "Kiddy Welt", wieder in die normale Welt einzutauchen, in der kein normal schreibender Mensch mit dir lange kommunizieren mag.

                        Selbst wenn du der Rechtschreibung nicht mächtig bist, was ich nicht glaube, wäre es kein Vergehen dies zuzugeben. Der Versuch ist es, der deine Schreibe wieder aufwerten würde. Nicht "Wollen" wirkt nämlich anders auf dein Gegenüber als erst mal nicht "Können".
                        Respektlosigkeit hat ganz andere Gegenüber als Hilfsbedürftigkeit.

                        Selbst in der Welt der Künstler, in der nicht immer alles normal abläuft, schreibt der Künstler dem Künstler in einem normalen Deutsch in dem zwar Fehler auftauchen, weil gerade das Rechtschreibprogramm nicht eingeschaltet ist, dieser Text jedoch um einiges leserlicher ist, als alles klein, ohne Komma und Punkt.
                        Der eine will ja, wenn er sich schon die Mühe macht einen Text zu schreiben, von dem Anderen, dass dieser ihn versteht. Erst dann kann er Antwort erwarten, sonst war die Mühe nicht für einen selbst, nicht für die Bienen, sondern für die Katz'.

                        Denn verstehen kann ein Leser eben nur, wenn der Fragende eben einigermaßen ordentlich schreibt.
                        Und selbst wenn du Buchstaben auslässt*, der andere schon verstehen könnte ist es eine erschwerte Zulage wert, vom Fragenden nicht zu denken, dass er nur sein eigenes Ding durchzieht, eigentlich keinen Kontakt zu anderen möchte, dadurch auch keine Antwort mag oder zumindest keine braucht.

                        Schreib dir mal einen Text, der mit grüner Schrift auf rotem Hintergrund geschrieben ist, dann verstehst du vielleicht, dass du dich selbst nicht ernst nimmst dabei?

                        *Tipp: Versuch einfach mal dir selbst eine Frage zu stellen die du dir versuchsweise spielerisch, nicht ganz ernst gemeint und für dich erschwert lesbar stellst. ;-)
                        Vielleicht magst du mal darüber nachdenken.
                        Nimm was du gebrauchen kannst, den Rest schüttest du einfach in deiner Gedankentonne.

                        Wieder zurück zu deiner Frage.
                        Ich kann mich an dieser Stelle irren, Erfahrung brauche ich auch noch aber, für mich sieht es auf deinem Bild auch so aus, als wäre es den Bienen zu warm?

                        Im ersten Beitrag hat man kurz ein Dach gesehen. Falls das durchsichtig wäre, hilft vielleicht schon ein etwas aufgewertetes Dach aus Holz, welches Schatten spendet und die Sonne nicht durchlässt, beziehungsweise nicht aufnimmt?

                        Hast du mal über ein Dach aus Holz nachgedacht?
                        Zu welcher Tageszeit und mit welcher Temperatur ist das Bild ungefähr entstanden?
                        Gegen Abend habe ich es so ähnlich, vielleicht etwas weniger, bei mir auch schon gesehen.

                        Ansonsten schließe ich mich dieser Meinung an:
                        Beobachten und Tee trinken.

                        Die Natur ist perfekt (böse Zungen behaupten "auch ohne uns" ^^).
                        Summ Summ
                        Malemmy






                        [Hinweis: malemmy hat den Beitrag zuletzt am vor 2 Jahren geändert.]
                        • Hallo Torge

                          OT

                          Was ist ein OT?
                            "Die Bienen haben das Sagen, ich habe das Tun!"
                            Karla Wallner, Mecklenburg
                          • frankthebee schrieb am 14.08.2017, 07:49

                            Was ist ein OT?
                            OT ist die Abkürzung von off topic. Off = aus, topic = Thema

                            Zusammen = weg vom Thema

                            Der Moderator kann also entscheiden, lässt er es stehen oder löscht er den Beitrag weil er vom Thema abweicht.

                            Summ summ
                            Malemmy