abonnieren: RSS
  • Moin, moin!

    Verdammte Axt! Ist mir doch beim Öffnen der Kiste eine komplette Wabengasse abgerissen! Das Volk sitzt schon das dritte Jahr in der Kiste und damit hätte ich echt nicht gerechnet.

    Praktisch die komplette Gasse klebt auf dem Bodenbrett. Ich habe erstmal den Boden wieder eingesetzt. Ging problemlos, aber das kann ja nicht so bleiben.

    Hat jemand eine Idee?
    • Hallo tlaboc

      ich würde die Wabengasse so lassen wie sie ist, die Bienen fügen sie wieder zusammen, aber beim nächsten Öffenen mit einem dünnen Draht über dem Bodenbrett die angebauten Wabe durchtrennen

      Viele Grüße
      Drohn
      • Hallo Drohn,
        ich klinke mich hier mal kurz ein und hoffe, dass das ok ist.
        Wie dünn sollte so ein Draht sein? Ich habe mal versucht angebaute Waben unten mit einem Draht zu lösen aber hat bei mir nicht geklappt. Ich habe dann von hinten mit einem langen Messer einfach die Waben gelöst smiley.
        Viele Grüße
        Mathias
        • Hallo

          ich habe einen dünnen Stahldraht von ca. 100 cm länge mit einen Durchchmesser von ca 0,5-0,7 mm

          wird im Modellbau verwendet ( Modelleisenbahn - bei mir um Weichen zu schalten)

          Viele Grüße
          Drohn
          • Hallo Drohn,
            dann werde ich mir mal einen Draht in der Stärke besorgen, den mit dem Messer ist das ja auch eher eine Notlösung von mir smiley.
            Viele Grüße
            Mathias
            • drohn schrieb am 29.04.2017, 14:12
              Hallo tlaboc

              ich würde die Wabengasse so lassen wie sie ist, die Bienen fügen sie wieder zusammen, aber beim nächsten Öffenen mit einem dünnen Draht über dem Bodenbrett die angebauten Wabe durchtrennen


              Die Idee mit dem Draht ist mir nicht unbekannt. Ich habe nur Angst, dass die - durch die Bienen - neu geschaffene Verbindung zur Decke hin, nicht stabil genug ist und dann die Gasse komplett abbricht. Aktuell hat sie ja noch Halt zum Bodenbrett hin.

              Oder hat jemand Erfahrungswerte, nach wie vielen Tagen/Wochen die neue Verbindung stabil genug ist?
              • Hallo

                nach Internetausfall bin ich wieder on
                genaue Bezeichnung Federdrahtstahl

                zB.: Fa Conrad

                er reißt nicht auseinander, sehr biegsam - sehr dünn- ich habe die Enden leicht umgebogen um ihn besser zu greifen- er schneidet im Bodenbereich die Waben sehr scharf ab

                Andere Imker nähen die Waben wieder zusammen...ich habe darin keine Erfahrung...


                Viele Grüße
                Drohn
                • Hallöchen!
                  Ich hatte das letzte Woche auch bei mir.
                  Diese Woche habe ich vor dem öffnen zuerst mit einem Brotmesser am Boden entlang geschnitten und dann geöffnet.
                  Die Wabe habe ich dann mit kl. Hölzern wieder in die Mitte der Wabengasse fixiert.
                  Jetzt habe ich noch das Bodenbrett sauber gemacht und hoffe das die Bienen sie wieder an der Anfangsleiste befestigen.
                  (Auf meiner Stockkarte ist auch ein Bild.)
                  Gruß aus Stuttgart!
                  Thomas
                  • Gut, dass mir der Draht gerissen ist...

                    Die Bienen haben den Spalt nicht "fachgerecht" geschlossen. Die Wabe ist nun vollständig am Boden angebaut.

                    Sollte ich das vielleicht besser einfach so hinnehmen?
                    • Aus meiner Erfahrung möchte ich dir zwei Tipps geben,
                      der erste wäre, das störende möglicherweise wiederkehrende Problem ganz einfach durch Entfernen des
                      abgerissenen Wabenstücks zu beseitigen. Die Bienen werden mit Einsetzen der Massentracht die Lücke
                      schnell schließen und das Futter oder die Brut die in diesem Teil stecken sollte, können die Bienen ohne großen Verlust verschmerzen,
                      der zweite wäre, das abgerissene Stück vom Bodenbrett abzutrennen, in die ursprünglinge Position
                      zurück zu setzen und auf jeder Seite mit 2-3 hölzernen Zahnstochern im unteren Bereich an den
                      Nebenwaben zu fixieren. Dann wird an der Abrissstelle auch wieder angebaut.

                      gruß bf
                        Abyssus abyssum invocat