abonnieren: RSS
  • Hallo,
    Leider darf mein Sohn nach einem anaphylaktischen Schock vorerst nicht mehr imkern.
    Ich merke, dass mich die Betreuung unserer zwei Bienenvölker nun ziemlich herausfordert z.B. konnte ich meine Bienenkiste zur Honigernte nicht mehr allein anheben. Mit der Faulbrutprobe bin ich ganz gut klar gekommen, aber im Sommer ist ja wieder mehr zu tun.

    Daher die Frage: Gibt es jemanden, der Lust hat, in einem Schrebergarten in Hamburg Farmsen seine Bienenkiste (oder was auch immer für eine Beute) aufzustellen?
    Und sich gegenseitig zu unterstützen? Ich bin fast täglich im Garten, sodass so Dinge wie Schwarmkontrolle oder Ameisensäuebehandlung betreuen gar kein Problem sind, es sind die größeren Aktionen.
    Näheres gern per PN.
    Natalie