abonnieren: RSS
  • Hallo,
    ich wollte hier einen neuen Faden aufmachen, da auf meiner Stockkarte das Thema sonst eher untergeht und ich als Anfänger noch nicht genug Erfahrung habe.
    Die Frage ist, ob mein Volk Weisellos ist?

    24.6.16: Aufgrund der Hitze sind die Waben im Honigraum abgerissen.

    26.6.16:
    Da es endlich wieder kühler war, wurde die Kiste aufgemacht. Da die Waben alle abgerissen waren habe ich den Honigraum ausgeräumt und die losen Wabenstücken entfernt. Insgesamt sind bei dem Wabenabriss viele Bienen gestorben und bei dem ausräumen ebenfalls.
    Bis zu dem Tag war das Volk sehr aktiv und hatte sehr viel Honig eingetragen. Nach der "Honigernte" bzw. dem aufräumen wurde es immer ruhiger bei dem Volk

    13.7.16:
    Nachkontrolle ergab ein Volk mit ca. 20kg Honigvorrat, verdeckelten Brutzellen im unteren Wabenbereich. Pollen wurde viel weniger als vor dem Wabenabriss eingetragen und es waren weniger Aktivität als vorher. Bei drei Brutzellen war ich mir nicht sicher, ob es Weiselzellen waren oder nicht.
    (Hier die Bilder in dem Beitrag dazu: http://www.mellifera-netzwerk.de/forum/thread/3297/zwei-bienenkisten-aus-birkenwerder-n-her-berlin?page=4#dis-post-24589)

    21.7.16: Pollen wird eingetragen aber sehr, sehr wenig. Aktivität am Flugloch gering aber genau so wie bei der letzten Kontrolle. Kiste aufgemacht, Brutwabe gezogen und keine Brut gefunden. Weder Eier, Larven, verdeckelte Brutzellen. Auch keine Drohnenbrut gefunden.

    Für mich als Anfänger stellt sich nun die Frage, ob das Volk nun Weisellos ist? Falls ja wahrscheinlich aufgrund des Wabenabrisses oder der "Honigernte".

    Viele Grüße
    Mathias
    • Hallo Mathias,
      der Einfachheit halber antworte ich dir hier und nicht auf der Stockkarte.

      Rechne doch mal:
      26.06. Wabenbruch und Entnahme der Waben :
      Annahme, die Königin ist getötet worden - Bienen ziehen sich aus
      jüngster Brut Weiselzellen nach (maximal 3-Tage alt)
      01.07. Verdeckelung der Weiselzellen
      09.07. Schlupf der Jungkönigin
      16.07. Reifeentwicklung der Königin bis zur Brünftigkeit
      22.07. Begattung müsste erfolgt sein (bei 3-tägiger Larve).

      Du siehst hieran, dass dein Volk, wenn es eine Königin nachgeschaft haben
      sollte, absolut im Limit liegt,und keine Brut mehr haben kann. In den nächsten Tagen sollte die Königin mit dem Stiften beginnen.
      Die alte Brut ist ausgelaufen! Ein guter Zeitpunkt, um das Volk gegen
      Varroa zu behandeln.

      Da du noch nicht mit der AS-Behandlung begonnen hast, würde ich diese
      ein paar Tage zurückstellen und jetzt eine Reizfütterung durchführen.

      Tipp:
      Um jedoch sicher zu wissen, ob sich eine Königin im Volk befindet oder nicht könntest du eine Weiselprobe machen: hier im Forum unter Stichwort
      Weiselprobe nachlesbar oder auf bienenkiste.de

      Was die Amtstierärztin anbelangt, so würde ich die keinesfalls selbst
      ans Volk lassen. Die macht nur Unfug und zerstört möglicherweise unnötig
      und in großem Ausmaß das Wabenwerk. Damit wäre niemandem geholfen, erst
      recht nicht den Bienen. Lass sie nicht ans Volk, mach alles selbst.
      Sie soll dir sagen, was sie will und du legst Hand an, nicht sie.
      Es gibt genügend Beispiele für absolute Platzpatronen unter den Amtstierärzten, wenn es um Bienen geht.

      schöne grüße
      bf
        Abyssus abyssum invocat
      • Ich möchte an dieser Stelle nochmal meine grosse Anerkennung an BF geben. Du bist nicht nur fachkundig sondern auch in jeder Lage mit Rat dabei und zu allen Zeiten hier erreichbar. Ein Fels in der Brandung.....

        DANKE!!!
        • hallo volatile,
          bitte nicht übertreiben. Ich mache Fehler wie jeder andere und lerne aus
          ihnen. Auch möchte ich nicht, dass man meinen Empfehlungen blind folgt,
          sondern möchte denjenigen, der im Forum um Hilfestellung nachsucht bitten,
          sich seine eigene Meinung zu bilden und mit Unterstützung von uns allen
          im Einzelfalle seine Entscheidung zu treffen. Niemand kann sie ihm abnehmen. Das Geschriebene kann immer nur eine Hilfe ím jeweiligen eigenen Entscheidungsprozess sein.

          gruss bf
            Abyssus abyssum invocat
          • Find ich super!

            Aber für mich sind Deine Beiträge ein Jungbrunnen für meine eigenen Gedanken. Stell Dein Licht nicht unger den Scheffel.

            Ich möchte mein Lob gerne auf das gesamte Forum ausweiten. Ich find es toll hier.
            Gute Nacht!

            • Dito, volatile! :-D
                Bienenkisten im Münchner Osten: Meine Stockkarte
              • Hallo,
                auch von mir ein ganz großen Dank für die ausführliche Antwort und den Ratschlag mit der Amtstierärztin.
                Ich hätte nicht gedacht, dass es doch so lange dauert, bis die frische Königin mit dem Stiften anfängt. Man lernt halt nie aus smiley.
                Gut dann werde ich jetzt mit einer Reizfütterung anfangen und ansonsten das Volk in Ruhe lassen bis Montag, da muss ich es ja eh wieder öffnen für die Amtsärztin.
                Ich werde dann Montag wieder berichten und vielleicht sind ja dann schon Stifte zu finden.
                Viele Grüße
                Mathias
                • Hallo Leute,
                  ich wollte nochmal kurz eine Rückmeldung geben. Jetzt sind seit dem Unfall rund 6 Wochen vergangen und das Volk sieht weiterhin gut aus. Heute beim öffnen der Kiste konnte ich auch verdeckelte Brut entdecken smiley.
                  Viele Grüße
                  Mathias
                  • hallo Mathias,
                    danke für diese positive Rückmeldung.
                    Was ist eigentlich mit dieser Amtsärztin, war die da?

                    gruß bf
                      Abyssus abyssum invocat
                    • Ja die Amtstierärztin war da und wollte das ich alle Völker aufmache und jeweils eine Wabe ziehe. Bei meinen 4 Völkern hat das eine ganze Weile gedauert und für die Bienen und mich war das nicht die schönste Erfahrung.
                      Zum Glück war Sie sehr nett und hat auch gesagt, dass ich mir die Zeit nehmen kann, die ich brauche. Die ganze Arbeit habe ich machen können und sie hat sich dann die die Brutwaben angeschaut und Honigproben genommen. Heute kam auch der Bescheid, dass auch die Laboruntersuchung negativ auf Paenibacillus larvae ist smiley.
                      • Ja, was soll man dazu sagen?
                        Ich gratuliere dir zu Deiner Gelassenheit und hoffe für viele andere, dass sie
                        von so einem Blödsinn verschont bleiben.

                        gruss bf
                          Abyssus abyssum invocat