abonnieren: RSS
  • Geht in Berlin-Innenstadt schon los.

      Kevin M. Pfeiffer - Berlin (Mitglied, Imkerverein Kreuzberg e.V.) - Imkerbuch - Stockwaage - Visitenkarte
    • Hallo Kevin, bei uns fangen die jetzt erst an. Bayerischer Wald auf 500 Höhenmeter. [Hinweis: woidschratzl hat den Beitrag zuletzt am vor 2 Jahren, 10 Monaten geändert.]
      • Hier in der Gegend steht keine Robinie. Wie invasiv ist deren Ausbreitung eigentlich einzuschätzen? Laut wikipedia ist das gerade im Wald keine zu unterschätzende Gefahr. In der Stadt mag das ja anders sein ...
        • Hallo Berti
          Über die Vor- und Nachteile der Robinie scheiden sich die Geister. Die meisten Naturschützer sehen sie wohl nicht so gerne, da sie durch ihr schnelles Wachstum und der Stickstoffanreicherung im Boden eine Gefahr für heimische Arten darstellt. Viele sehen die Gefahr aber nicht so drastisch. In Frankreich dient sie bereits als Wirtschaftsbaum, wegen dem schnellen Wachstum und dem hochwertigen Holz. Bei Imkern ist sie allemal beliebt als guter Nektarlieferant.In meiner Gegend in den Wäldern sieht man sie bisher noch gar nicht. Einige Leute habe sie im Garten gepflanzt.
          Viele wachsen entlang von Autobahnen, Böschungen und dergleichen.

          Gruß
          Waldschratzl
          • Die Robinie, einzige Frühsommertracht in meiner Nähe, steht voll in Blüte - leider -.
            Aufgrund des schon tagelang anhaltenden Regens und der weiterhin zu erwartenden feuchten
            Tage ist kaum bis gar nicht mit einem Beflug zu rechnen.
            Bevor es wieder schön wird, dürfte die Blüte vorüber sein.

            Schade, es ist das zweite Jahr hintereinander.

            Für meine Völker ist damit das Bienenjahr größtenteils gelaufen, noch etwas
            Brombeere wird kommen und das war`s dann wieder bis zum nächsten Jahr.

            bf
              Abyssus abyssum invocat
            • bienenflug, die Linde steht doch noch bevor! Sie gilt doch auch als Massentracht.
                Bienenkisten im Münchner Osten: Meine Stockkarte
              • Hallo Bee-Muc
                Die wenigen Exemplare, die bei uns zu Hause standen (um Schule und Kindergarten)
                wurden gefällt.
                Von zwei neu angepflanzten Linden hat die Gemeinde im letzten Herbst
                alle starken Äste radikal zurück geschnitten und die auf Wunsch der Anwohner
                meiner Straße im Wendehammer gepflanzte Linde ist sehr klein.

                Bei mir gibt es leider keine Lindentracht.

                gruss bf
                  Abyssus abyssum invocat
                • Das ist schade. Aber ich bin "beruhigt", dass Du mit "das Bienenjahr ist vorbei" "nur" Deine eigene, lindenfreie Situation schilderst.
                  Um Umkreis meiner beiden Bienenkisten befinden sich einige Kilometer Linden als Straßenbegleitgrün. Ich hoffe sehr, dass sie honigen und in der Zeit auch Flugwetter ist. Die Blüte steht jedenfalls unmittelbar bevor und diese Tracht würde meinen Völkern einen gern gesehenen Schub geben.
                    Bienenkisten im Münchner Osten: Meine Stockkarte