abonnieren: RSS
  • In zwei Völkern gibt's Varroa-Druck. Habe heute OS bedampft. Und da die Völker noch brüten, werde ich das
    noch zwei mal wiederholen - im Abstand von 4 Tagen.
    7 Tage-Abstand wie im Sommer ist mir zu lange. Je näher wir auf November zugehen, um so eher ist mit erstem Frost zu rechnen und die Bienen sind in Punkto Putztrieb dann nicht mehr so aktiv.

      Abyssus abyssum invocat
    • Habe heute bei allen Völkern die Fluglocheinengung entfernt. Die Mäuseschutzgitter sind schon länger angebracht.
      Jetzt sind die Fluglöcher offen. Die paar Wespen, die jetzt noch vorbeischauen, richten keinen Schaden mehr an.
        Abyssus abyssum invocat
      • Die heutige Nacht zum 27.10.18 brachte an meinem Standort den ersten Bodenfrost.
        Die Brüterei finden nun ein Ende.
          Abyssus abyssum invocat
        • Der Sommer nimmt kein Ende - bei 18 Grad wanderte ich heute ausgedeht durchs Oberallgäu und kam
          an mehreren Bienenständen unterschiedlicher Art vorüber.
          Dabei waren aufgelassene Bienenhäuser, die teilweise verfallen. Teilweise uralte, noch im Gebrauch
          befindliche Bienenhäuser. Frei aufgestellte Beuten, teilweise mit bereits toten Völkern.
          Und auch sehr gepflegte Stände, wo das Vorspiel der Bienen zu beobachten war.
          Nachfolgende Fotos zeigen kleine Impressionen.
            Abyssus abyssum invocat
          • Hallo bf

            einen schönen Urlaub Dir und deiner Frau....
            geniesse das Wetter

            meine Bienen tragen noch Pollen ein - Anfang November- unglaublich

            Viele Grüße
            Drohn
            • Lieber Drohn,
              vielen Dank für deine Grüße. Wir haben wirklich einen sehr schönen Urlaub.
              Heute besuchten wir einen Bio-Hof und kauften dort ganz bestimmte Pflanzen ein. Zu unserer
              Überraschung stellten wir fest, dass die lieben Leute zwei Bienenkisten neben dem Haus stehen
              haben, eine besiedelt. Die Hofbesitzerin erzählte uns, dass sie nach langem Suchen und vielem Lesen
              vor zwei Jahren auf die BK gestoßen sind. Seitdem haben sie Bienen. Leider ist ihnen dieses Jahr
              eines der beiden Völker gestorben. Auf meine Frage, wie sie mit der BK zurecht kommen, antwortete
              sie: es geht.
              Honig haben sie noch keinen geerntet, das ist ihnen zu kompliziert. Sie haben die vollen Waben dem
              Volk belassen. Sie hofft auf eine Ernte im kommenden Jahr.

              Gruß bf
                Abyssus abyssum invocat
              • Heute morgen habe ich das Flugloch der ABK gereinigt. Es war mit etwa einer Hand voll toter Bienen verstopft.

                blühende Weihnachtsgrüße aus meinem Hausgarten



                bf
                  Abyssus abyssum invocat
                • bienenflug schrieb am 26.12.2018, 12:05
                  blühende Weihnachtsgrüße aus meinem Hausgarten

                  Was blüht denn da??

                  Schöne Weihnachtsgrüße

                  Kevin
                    Kevin M. Pfeiffer - Berlin (Mitglied, Imkerverein Kreuzberg e.V.) - Imkerbuch - Stockwaage - Visitenkarte
                  • Hallo Kevin,
                    das ist Winterschneeball, stark duftend (lat.Viburnum)



                    gruß bf
                      Abyssus abyssum invocat
                    • Heute, 14.02.19, war bei angenehmen Frühlingstemperaturen der erste Flugtag im neuen Jahr.
                      Starke Reinigungsflüge waren festzustellen.
                      Bis auf die beiden im Spätherbst an Varroa verlorenen Völker sind alle überwinterten Völker
                      offensichtlich wohlauf.
                      Das Volk in der ABK geht nun ins 4. Jahr!




                        Abyssus abyssum invocat
                      • Das Volk in der ABK befindet sich nun in seinem 4. Lebenszyclus und gab am
                        Do 16.05.19 einen prächtigen Schwarm ab, den ich in die nebenan stehende
                        Warré einlogiert habe. Überschüssige Weiselzellen wurden entfernt.
                        Der Honigraumaufsatz der ABK wurde bereits ausgebaut und befüllt.
                        Die Brutraumwaben dunkeln immer weiter ein und lassen erkennen, dass die Waben
                        von oben nach unten dunkler werden. Eine tief dunkelbraune Farbe haben die
                        Waben in Bodennähe.
                          Abyssus abyssum invocat
                        • Hallo bf

                          herzlichen Glückwunsch für Deinem Schwarm

                          Meine Bienen sind verwöhnt -verrückt- siehe Stockkarte

                          Ich hatte noch keine Zeit um die überschüssigen Weiselzellen zu entfernen
                          Macht Du wieder Königinenzucht?
                          Wenn ja, kann ich Dir Weiselzellen überlassen

                          Gruss
                          Wolfgang
                          • hallo Drohn,
                            danke für das Angebot, aber ich habe selbst Weiselzellen genug.
                            gruß bf
                              Abyssus abyssum invocat
                            • Nachdem das Volk der ABK seinen Schwarm abgegeben hatte, hat es zwischenzeitlich seine offensichtlich unnötigen Drohnen in Masse abgeschlachtet.
                              Das gleiche Bild kann ich auch bei dem abgegebenen Schwarm feststellen.

                                Abyssus abyssum invocat
                              • Heute wurde der erste diesjährige Presshonig abgefüllt. 1.750 g
                                Er stammt aus der ATBH, von der ich erstmals etwas Honig ernten konnte.
                                Der Honig hat einen sehr hohen Pollenanteil, da auch Bienenbrotwaben mit gepresst wurden.
                                  Abyssus abyssum invocat
                                • Hallo bf

                                  schmeckt bestimmt wunderbar

                                  Viele Grüße
                                  Drohn
                                  • Derzeitig habe ich auf der ABK zwar noch den Honigraum aufgesetzt. Aber das abgeschwärmte Restvolk
                                    zehrt wohl mehr von den vorhandenen Vorräten, als dass da was dazu kommt.

                                    Soeben habe ich auf meinem Bienenstandort ein weiselloses Völkchen, welches seit ca. 8 Tagen
                                    eine Weiselzelle hat mit einem drohnenbrütigen Restvolk vereinigt.
                                    Das drohnenbrütige Volk war geschwärmt, zog sich aber selbst keine neue Weisel. Also habe ich eine
                                    zugesetzt, die aber am nächsten morgen tot vor der Beute lag.
                                    Zwischenzeitlich wurde das Volk drohnenbrütig.
                                    Heute morgen habe ich die Waben einzeln abgefegt und an die Stelle des drohnenbrütigen Volkes die
                                    Beute mit dem weisellosen Völkchen gestellt. Die Bienen des drohnenbrütigen Volkes sind nun dem
                                    weisellosen zugeflogen und verstärken dieses.
                                    Bin mal gespannt, ob aus dieser Kombination noch etwas überwinterungsfähiges wird. Ich versuchs
                                    einfach mal.

                                    bf
                                      Abyssus abyssum invocat
                                    • Viel Erfolg, bitte berichte was daraus geworden ist.

                                      Gruß
                                      Markus
                                        Bestand:
                                        2x Bienenkiste
                                        4x TBH
                                        1x Christsche Magazinbeute
                                      • bienenflug schrieb am 02.07.2019, 12:54

                                        Bin mal gespannt, ob aus dieser Kombination noch etwas überwinterungsfähiges wird. Ich versuchs
                                        einfach mal.

                                        Hallo Markus,
                                        Das Experiment hatte funktioniert. Die Königin im vereinigten Völkchen war geschlüpft und
                                        hat zu stiften begonnen. Vorgestern habe ich das Völkchen inspiziert, die Königin gesehen und
                                        festgestellt, dass sie kaum noch Vorräte hatten.
                                        Da das Völkchen in einer Warré-Zarge saß, die noch nicht mal ganz ausgebaut war, wollte ich
                                        ihm was gutes tun, indem ich ihm für den Winter eine volle Honigzarge (ca. 8 1/2) kg aufsetzte.

                                        Und dann passierte, womit ich nicht rechnete: In meiner Abwesenheit setzte Räuberei ein.
                                        Heute morgen war ein riesiger Schwarm Bienen in und um die Beute. So was hatte ich bisher
                                        in der Größenordnung noch nicht erlebt.
                                        Die Raubbienen haben alles aufgefressen. Die komplette Beute ist leer, die Zellen zum großen Teil bis auf die Wabenmitte abgenagt. Das Völkchen existiert nicht mehr.

                                        War eindeutig mein Fehler. Sollte ich eine derartige Aktion noch einmal machen, muß das
                                        Volk unbedingt weit weg an einen neuen Standort verbracht werden.

                                        gruß bf



                                          Abyssus abyssum invocat
                                        • In Anbetracht der hohen Temperaturen von noch nicht absehbarer Dauer habe ich mich entschlossen,
                                          dieses Jahr die Sommerbehandlung erneut mit meinem Oxalsäureverdampfer (einfacher Eigenbau) durchzuführen.
                                          Ich werde dieses Jahr 2 Behandlungen á 3 Durchgänge machen (im vergangenen Jahr nur 1 Behandlung zu
                                          3 Durchgängen und das war zu wenig!).
                                          Heute Abend habe ich die Alutöpfchen mit OS u. Spiritus vorbereitet. Sobald sie aufgetrocknet sind,
                                          kann es los gehen. Die Bedampfungen erfolgen im Abstand von 7 Tagen.
                                            Abyssus abyssum invocat