abonnieren: RSS
  • Hallo Imker,
    Ich hab heute nochmal die Spielnäpfchen besehen, welche ich in meiner Kiste am 2.4. entdeckt habe und konnte 3 bestiftete erkennen. Andere waren glänzig aber leer, ich konnte nicht in alle hineinsehen. Aufgrund der Ei-Stellung ist es von heute oder gestern, eines war sehr aufrecht gestellt, ich denke das war von heute. Nun bewegen mich folgende Fragen:
    - Ist das nicht überaus frühzeitig? Am Stand blühen viele Schlehen, die Obstblüte hat aber noch überhaupt nicht begonnen.
    - Ist der frühe Zeitpunkt ein Hinweis auf grundsätzlich besonders ausgeprägten Schwarmtrieb dieses Volkes?
    - Wollte eigentlich den Honigraum eröffnen. Trotzdem, weil die ja erstmal bauen müssen oder lassen?
    - Bis zur neuen Königin dürfte es ja hoffentlich auch Drohnen geben?
    - Das wird wohl keine Umweiselung sein, oder? Es ist zumindest massig verdeckelte Brut drin, kein Hinweis auf schwache Königin für mich ersichtlich.

    Naja und ansonsten hab ich schon Angst vorm einfangen, da rundherum lauter hohe Bäume stehen, Akazien, Walnüsse, Eichen, Tannen, Pappeln und sowas und auch richtig viele. Bin mir gar nicht sicher ob ich da eine Chance habe. Gute Tips?

    Das Volk ist ein letztjähriger Schwarm. Vorne ist bis auf 3 Reihen voll ausgebaut, an denen sind sie jetzt gerade ziemlich dran und etwa 1/3 fertig. Vorräte aktuell noch 5,8 kg. Ist das ein Problem für die Situation? Sehr viel verdeckelte Brut, auch Drohnenbrut. Ein vorweggenommenen Vorschwarm ist wohl eher nicht möglich, oder? Die Königin habe ich bisher noch nie gesehen, deren Einfangen wäre schon mal das größte Problem?

    Und noch was Nebensächliches: Steht ihr beim Öffnen auch immer in einem megamäßigen Gebrause und Gefliege um Euch herum? Schafft ihr es die Kiste zu schließen, ohne Bienen zu zerquetschen? Trotz Rauch gelingt es mir einfach nicht, sie quillen immer gleich wieder hervor und sind überall.

    Diese Frage wurde von jaia beantwortet. Siehe erste Antwort.

      • Glückwünsch! Ja, die haben Lust auf Abenteuer. Ein vitales Volk. Falls sie das tatsächlich durchziehen, wird es sicher einer der früheren Schwärme (Mitte April) sein. Kann aber auch eine Nachschaffung oder Umweiselung sein, also nicht heraus schneiden. Du hast etwa eine Woche Zeit Dich darauf vorzubereiten.

        Hier kannst Du anfangen:
        http://www.bienenkiste.de/doku/betreuung/schwarmzeit/index.html und
        http://www.bienenkiste.de/doku/betreuung/schwarmzeit/schwarmzeit.1/index.html (Achtung, mehrere Seiten)

        Ja, Drohnen genug wird es geben. Brut vorhanden "massig" (oder mäßig)? Ich würde die erstmal schwärmen lassen, um zu sehen wo die dann landen. Wie Erhard schreibt, "Wenn der Schwarm unbemerkt das Weite suchen sollte, ist das dennoch kein Problem." Du musst nur darauf achten, dass es (ideal) keine Nachschwärme gibt.

        Steht ihr beim Öffnen auch immer in einem megamäßigen Gebrause und Gefliege um Euch herum? Schafft ihr es die Kiste zu schließen, ohne Bienen zu zerquetschen? Trotz Rauch gelingt es mir einfach nicht, sie quillen immer gleich wieder hervor und sind überall.

        Ja, das sind die Sammler, die auf das Flugloch warten. Früher am Tag ist manchmal weniger Verkehr, oder wenn zur Zweit dann die offene Kiste anderthalb Meter verstellen. Die wartenden Bienen bleiben am Standort. Beim Zumachen wird die eine oder andere Biene mal zerquetscht. Manchmal hilft es den Boden von der Seit drüber zu schieben (die werden dann seitwärts verschoben).

        -Kevin
          Kevin M. Pfeiffer - Berlin (Mitglied, Imkerverein Kreuzberg e.V.) - Imkerbuch - Stockwaage - Visitenkarte
        • Hallo Jaia
          Falls die Brut sich in den Zellen weiter entwickeln wird, wird dieses Volk frühestens am Montag oder Dienstag kommende Woche (11./12.04) schwärmen. Wenn
          Regenwetter oder ein Kälteeinbruch sein sollte, verschiebt sich der Schwarmabgang.

          Du musst nun überlegen, welches Ergebnis du erzielen möchtest.

          Weiselzellen ausbrechen (alle!) - Schwarm verhindert, Bienen bauen normal weiter und du kannst den Honigraum frei geben - aber nicht vergessen: stets kontinuierlich auf Schwarmzellen kontrollieren.

          Schwarmabgang zulassen - auf gut Glück hoffen, dass du den Schwarm nicht verpasst und einfangen kannst - dann lass einfach den Dingen seinen Lauf.
          (Aber Nachschwärme verhindern durch Ausbrechen von Zellen bis auf eine)

          Schwarmvorwegnahme durch Abtrommeln - kurz vorm Verdeckeln - und kannst so eine zweite Kiste besetzen Das Restvolk wird sich weiter
          entwickeln, eine Königin heranziehen, aber auch in diesem Falle unbedingt
          Nachschwärme durch Ausbrechen von Zellen bis auf eine verhindern.

          Vermutlich wird in den beiden letzt genannten Fällen dieses Jahr dann nichts
          mit Honig.
          Bei der Schwarmvorwegnahme durch Abtrommeln brauchst du die Königin nicht zu sehen, Hauptsache ist, sie ist im Schwarm (lies Dir in Ruhe das Kapitel über
          Abtrommeln durch, bienenkiste.de/Anleitungen)

          Und wenn du dich überfordert fühlst oder die erforderlichen Gerätschaften
          nicht hast oder nicht zu handhaben weißt, dann versuch die einfachste Variante und breche alle Zellen aus und auch die, die in den nächsten Wochen kommen werden.

          Auf jeden Fall empfehle ich Dir eine Kontrolle in ca. 5 Tagen. Dann müssten
          die Weiselzellen länger gebaut sein und innen wirst du vermutlich dicke Maden
          schwimmen sehen ( bzw. eine mit dickflüssigem weißen Weiselsaft gefüllte Zelle. Darin liegt die eingerollte dicke Made. Aufpassen: Mit bloßem Auge ist die Made vom Weiselsaft nicht gut zu unterscheiden. Oft ist sie von Weiselsaft ganz bedeckt. Die Verdeckelung erfolgt dann alsbald.
          Zeitpunkt des möglichen Schwarmabgangs ist der Tag nach Verdeckelung (9. Tag
          nach Eiablage)

          gruss bf.



          [Hinweis: bienenflug hat den Beitrag zuletzt am vor 3 Jahren, 2 Monaten geändert.]
            Abyssus abyssum invocat
          • discuss.answer
            Herzlichen Dank Euch für die guten Antworten und Ratschläge! Ich werde mich entscheiden zwischen aufs Glück hoffen und abtrommeln und berichten wie's ausging.
            • Ich habe auch schon bei einem Volk Weiselzellen endekt.Mit Made und Milch.Habe dann öfter kontrolliert komischerweise haben die Bienen die Zelle wieder freigeräumt!
              • Hallo Roma,
                (auch wenn ich nicht weiß, wo du in Dtl. wohnst:) wahrscheinlich haben die Bienen, ob des unfrühlingshaften Wetters, die Sache wieder abgeblasen...
                bestimmt keine schlechte Entscheidung!


                viele Grüße
                Sarah
                • @ Jaia - wie ist es bei dir weitergegangen?

                  --
                  @ Alle

                  Karlsruhe, 22.04.2016

                  Unser erster Schwarm aus unserer ersten BK, und zwar aus einem Volk (ebenfalls Naturschwarm) vom Vorjahr.

                  Wir wollten ihn eigentlich erst nach 2 Tagen einlaufen lassen, damit er seine Vorräte etwas aufzehrt und auch gerne in der zusammengezimmerten Villa Kunterbunt (TBH) wohnen möchte, aber aufgrund der angekündigten niedrigen Temperaturen und Regen am Wochenende werden wir ihn vmtl. heute Abend einschlagen und dann genau beobachten, ob sie nicht auch recht bald von uns Futter brauchen.

                  Bestimmt lesen erfahrene Imker mit, die sich gerne einschalten dürfen, wenn sie unser Vorhaben gutheißen oder Verbesserungsvorschläge geben möchten.

                  Danke, viele Grüße und eine gute Schwarmzeit euch allen!
                  • Hallo

                    heute war eine grosse weisse Larve am Flugloch- ich denke es war eine Königin...
                    Wetter: kalt und Regen

                    Viele Grüße
                    Drohn
                    • Hallo K.S.

                      Im meiner stockkarte Bienenkiste an der rems (muss link einfügen erst noch durchlesen, weiss noch nicht wie) kannst du dazu lesen. Die beiden weiselzellen waren bis zum kälteeinbruch bereits einige tage verdeckelt und das volk auch ohne königin, da ich inzwischen vermute mein trommelschwarm hat geklappt und enthält die alte königin. Die müssen da jetzt also durch trotz kälte. Ich bin allerdings auch gespannt ob der hochzeitsflug klappen wird. Wenn die neue königin nach dem schlupf eine woche so im volk verbringen möchte wäre die kälteste zeit vorbei. Ob hochzeitsflug bei 14 grad geht weiss ich nicht. Auch nicht ob sie dafür nur einen tag unterwegs ist oder auswärts übernachten muss, denn die nächte bleiben sehr kalt. Immer spannend alles!
                      Viele grüsse