abonnieren: RSS
  • Hallo zusammen

    Brauche umbedingt euren Rat!
    Habe gestern mit der Varoabehandlung begonnen. Heute nach 24h wollte ich die Verdunstungsmenge kontrollieren und misste feststellen das ca.45ml verdunstet sind! Viel zu viel!
    Die Bienen haben am Vordach der Kiste eine kleine Traube gebildet und wirken sehr träge (siehe Fotos). Habe den Verdunster nun sofort entfernt um schlimmeres zu vermeiden. Was meint ihr wie soll ich weiter vorgehen? Muss ich Angst haben dass der Schwarm ausfliegt?

    Vielen Dank für euer baldmöglichstes Feedback
    Gruss Luki [Hinweis: KMP hat den Beitrag zuletzt am vor 3 Jahren, 5 Monaten geändert.]
    • Hallo Luki,

      du hast mit dem großen Docht angefangen oder? Schaut auf dem Foto so aus.
      Lasse den Verdunster bis morgen draußen und setze die Behandlung dann mit dem mittleren Docht fort.

      Dass das Volk verschwindet, brauchst Du nicht befürchten. Die Traube außen würde ich bei der hohen Verdunstungsmenge als logisch bezeichnen. Noch dazu dürfte es bei euch in der Schweiz auch sommerlich heiß sein. Die Damen fliegen dir da nicht gleich davon.
        Bienenkisten im Münchner Osten: Meine Stockkarte
      • Hallo.
        Ja es war die letzrenTage heiss und tüppig jetzt wird es wieder kühler und daher hab ich mit der Behandlung gestartet. Habe mit dem mittleren Docht gestartet. Aber dann mach ich den kleinen rein! Vielen Dank für dein Feedback!
        • Hi,
          die Menge, die Du am ersten Tag mißt ist immer höher als die tatsächlich verdunstete Menge des ersten Tags Das Flies saugt sich erst mal voll. Das was jetzt im Flies ist, ist also noch nicht in der Luft. Du liegst ergo nicht so wahnsinnig weit über der empfohlenen Menge und wenn Du jetzt auf den mittleren Docht wechselst, solltest Du im grünen Bereich sein. Ich würde daher ohne Pause weitermachen und die nächsten zwei Tage noch kontrollieren.

          Michael
          • Habe die Behandlung jetzt fortgesetzt. Es hat sich alles normalisiert!
            Wie sieht es eigebtlich mit der Fütterung aus? Soll diese während den ca. 10 Tagen Varoabehandlung weitergeführt oder pausiert werden?
            • hi
              Pause
              gruss
                " An Stelle der kostspieligen, zum Sport ausgearteten Kunstimkerei hat eine naturverbundene, einfache Erfolgsimkerei zu treten."
                Siedlern und Bauern als berufene Bienenzuechter muss es moeglich gemacht werden, mit einer leicht selbst herstellbaren einfachen Bienenwohnung, ohne besonderen Aufwand an Material, Fachkenntnisse, Geld und Arbeit, ohne Maschinen und Geraete, ohne Zuckerverbrauch und Kunstwaben, auf rein naturgemaesse Art, erfolgreich zu imkern.

              • Brauche nochmals eure Hilfe.
                Aber von solch einem tollen Forum darf man ja auch Gebrauch machen.

                Habe gestern die Varoamilbenbehandlung nochmals gestartet. Meine Frau war nun vor Ort um die Verdunstete Menge zu prüfen. Es sibd ca. 15ml Verdunstet. Also ideal jetzt mit dem gleichen kleineren Docht. Meine Madame meinte aber auch am Telefon dass es viel weniger Bienen sind als das letzte mal als Sie hereingeschaut hat vor 4 Tagen. An was kann das liegen? Ziehen sich die Damen während der Behandlung einfach mehr in die Gassen zurück oder müssen wir Angst haben dass der Schwarm auszieht?

                Danke für euer Feedback
                Lg Luki
                • Hi,
                  wieso sind 15 ml ideal? Das ist doch die erste Ameisensäurebehandlung diesen Jahres Deines Volks, nach Anleitung sind 25 ml normal und es sollen nie mehr als 35 ml werden.

                  Wegen der Bienenanzahl kann der Eindruck stark täuschen, je nachdem wie eng die Bienen zusammensitzen, oder auch unterwegs sind. Zu unterschiedlichen Zeiten sieht man mal mehr, mal weniger Waben bzw. Bienen.

                  Michael
                  • Hallo Michael

                    Danke für deine Rückmeldung.
                    Ich glaube mit der Menge sind sich die Experten
                    nicht so einig... Habe zwei Bücher und die Anleitung vom Verdunster selber und in jedem steht eine andere Zahl. Mit dem grossen Docht war bei mir viel zu viel verdunstet daher lasse ich es jetzt so wie es ist. Oder siehst du das anders?
                    • Hallo,

                      die Menge der idealen Verdunstungsmenge ist vom Zeitpunkt der Behandlung abhängig. Im Juli und August liegt sie bei 25 ml, im September und Oktober bei 15 ml.

                      Allgemein wird der Nassenheider Verdunster als das am wenigsten von der Außentemperatur abhängige Instrument zur Verdunstung der Ameisensäure angesehen. Trotzdem ist er natürlich nicht ganz unabhängig davon. Als Regulativ dienen eben die drei verschieden große Dochte.

                      Dass sich die Bienen in die Gassen zurückziehen, möglichst weit weg von der Säure, ist ganz normal.

                      Viele Grüße
                      Petra

                      • Hallo Luki,
                        das man weniger Bienen sieht, liegt vermutlich am Wetter. Vor 4Tagen war es noch recht warm/heiß, inzwischen hat es reichlich abgekühlt und die Bienen ziehen sich enger zusammen. Ausziehen werden die nicht mehr.
                        Auch bei mir ist am ersten Tag viel zu viel verdunstet (80ml) das war dann schon ein Schock, danach habe ich sofort den Docht umgestellt. Nach ein paar Tagen probieren gings mit dem mittleren Docht leicht abgeschnitten.
                        Das die Bienen zunehmend träger werden konnte ich bei mir auch feststellen. An den letzten 3-4 Tagen wurden es dann auch immer mehr tote Bienen...
                        Auf dem Foto kann man nicht so einfach erkennen wie weit Deine Kiste ausgebaut ist. Für eine voll ausgebaute Kiste wären 15ml eigentlich zu wenig, aber ich glaub soweit sind die bei Dir noch nicht? Ist Dein Flugloch eingeschränkt?

                        [Hinweis: hardy hat den Beitrag zuletzt am vor 3 Jahren, 5 Monaten geändert.]
                        • Hallo

                          Meine Kiste ist noch nicht ganz ausgebaut nein. Etwa 6 Wabengassen.
                          Ja ich habe das Flugloch im Bereich wo keine Waben sind verschlossen.
                          Danke für eure Rückmeldungen! Als Neugling macht man sich wohl schneller Sorgen um die Damen wink.
                          • Hallo Luki,

                            doch, doch, da sind sich die Experten wohl einig. Du mußt Dir mal die Wirkweise der Ameisensäure näher anschauen. Ich glaube, vom Erfinder des Nassenheiders gibt es da eine schöne Beschreibung im Internet.

                            Prinzipiell willst Du die Milben killen und wie bei jedem Medikament macht´s die Dosis. Wenn Du Dir die Dosierungsanleitungen von Nassenheider und Liebig anschaust, wirst Du feststellen, dass die ml-Angaben vom Volumen der Beute abhängen (Beim Liebig wegen dem anderen Prinzip auch noch stark von der Temperatur). Da die BK halt ´ne Riesentruhe ist braucht sie halt mehr als andere Beuten. Wenn Du also verschiedene Dosierungen im Internet findest, kann es daran liegen, dass sie für verschieden große Beuten und für verschiedene Behandlungszeitpunkte gelten und nicht unbedingt an "Expertenuneinigkeit".

                            Warum Du aber nicht einfach der Dosierungsempfehlung des BK-Erfinders vertraust ist mir schleierhaft smiley. Der sollte doch Experte genug sein.

                            Viel Spaß
                            Michael
                            • @ Michael
                              auf der Seite http://www.bienenkiste.de/rat/blog/blog.8/index.html steht, dass 15-20ml vollkommen ok sind. Daher kommt vielleicht die leichte Verwirrung.

                              Am Tag danach kontrollieren wir noch mal die Verdunstungsrate (15-20ml Ameisensäure pro Tag) und wenn der Verdunster leer ist, wird er wieder entnommen.

                              Viele Grüße
                              Mathias

                              • Hallo Mathias,

                                da hast Du (und damit auch Luki) absolut recht. Dass würde bei mir sogar große Verwirrung auslösen, wenn ich nur mit diesen beiden Infos die Verdunstungsrate festlegen sollte.

                                Michael