abonnieren: RSS
  • "Beobachtungen am Flugloch", frei nach Storch, an der 2014-er Kiste:

    In den letzten zwei Wochen weniger werdender Flugbetrieb, kaum Polleneintrag, kein Einfliegen von Jungbienen. Vorher platzte die Kiste aus den Nähten. Mindestens der Vorschwarm muss abgegangen sein.

    Vor 10 Tagen etwa fand ich eine geschwächte Weisel auf dem Boden vor der Kiste.

    Heutige Kontrolle: Viel weniger Bienen in der Kiste, sämtliche Waben sind leer, weder verdeckelte Arbeiterinnenbrut noch Drohnenbrut soweit ich in die Gassen schauen konnte.

    Fazit: Weisellosigkeit.

    Nun ist die Frage: Eine Weiselprobe machen? Oder besser gleich eine neue begattete Königin besorgen und einlaufen lassen?

    Wer kann raten? [Hinweis: KMP hat den Beitrag zuletzt am vor 3 Jahren, 7 Monaten geändert.]
      "Die Bienen haben das Sagen, ich habe das Tun!"
      Karla Wallner, Mecklenburg
    • Hallo Frankthebee,
      Offensichtlich haben wir das gleiche Problem, ich habe zwei BK ,von einer ging vor 4 Wochen ein Schwarm ab den ich weitergegeben habe. Seit dem wird der Schwarm immer schwächer.... Ich glaub meine Bienen haben keine Weisel.....was soll ich tun?

      .....ich hoffe das liebe Forum hat Antworten oder auch gerne weitere Fragen

      Gruß Olli
        Bienenkiste im (Vor) Allgäu Oliver Kessler--ollimelli--
      • hallo Olli, hallo Frank,

        ihr beide seid doch nun wirklich nicht erst seit gestern und heute im Forum und nehmt auch eifrig an
        Diskussionen teil.
        Was möchtet Ihr den hören. Auf solch knappe Informationen, fehlende Bilder, Mutmaßungen und "Glauben"
        können eigentlich nur Nachfragen kommen.

        gruss bf
          Abyssus abyssum invocat
        • ollimelli schrieb am 18.06.2015, 23:59
          von einer ging vor 4 Wochen ein Schwarm ab

          7-10 Tage bis die neue Königin reif ist und die Hochzeitsflüge hinter sich hat, danach
          3-4 Tage bis sie anfängt zu stiften, danach
          21 Tage bis die Brut schlupft, danach
          7-10 Tage (plus/minus) bis zum ersten Orientierungsflug...

          37 - 45 Tage insgesamt (plus/minus) vom Schlupf der Jungkönigin bis zum ersten Orierentierungsflug der neuen Brut.

          (Quellen: Winstons 'Biology of the Honey Bee', 1987; Mid-Atlantic Apiculture Research and Extension Consortium, 'Seasonal Cycles of Activities in Colonies')

          -K

          P.S. Der amerikanische Imker Michael Bush schreibt, dass es 2-4 Wochen dauern kann bis eine neue Königin anfängt zu stiften, da sie zuerst alle andere Konkurrenten (im gestaffelten Alter) umbringen muss. [Hinweis: KMP hat den Beitrag zuletzt am vor 3 Jahren, 7 Monaten geändert.]
            Kevin M. Pfeiffer - Berlin (Mitglied, Imkerverein Kreuzberg e.V.) - Imkerbuch - Stockwaage - Visitenkarte
          • Hallo,
            zugegeben (ich hab da nicht richtig gerechnet) und vielen Dank für eure Antworten, ich habe gerade nochmal nachgeschaut und meine Ungeduld und falschrechnerei wurde mit einem Stich belohnt. Die Bienen sind fleißig und vital. Ich muss allerdings auch erwähnen daß mich von Zeit zu Zeit ein älterer Nachbar (Landwirt) besucht der früher auch Imkerte und mich dahingehend beeinflusst und meinte, daß das nichts wird mit dem Volk wenn man keine Schwarmverhinderung betreibt. Er wird es schon noch sehen.....

            Gruß Olli
              Bienenkiste im (Vor) Allgäu Oliver Kessler--ollimelli--
            • Naja ganz so vage fand ich meine Beschreibung ja nun nicht. Ich dachte ich habe alle relevanten Beobachtungsmerkmale aufgezählt.

              Gut die Fotos... hab ich in der Aufregung vergessen. Viele Imkertätigkeiten sind fast schon Routine, aber grad wenn man sowas Koplexes vor sich hat ... nun gut.

              Vielleicht ist es natürlich die Schwächung nach Schwarmabgang inkl. der bis zu 45 Tage (Kevin) bis zum ersten Orientierungsflug.Mich hat eben verwirrt, dass aber auch gar kein belegten/ verdeckelten Zellen zu finden waren.

              Vermuteter Schwarmabgang: 3 bis 4 Wochen

                "Die Bienen haben das Sagen, ich habe das Tun!"
                Karla Wallner, Mecklenburg
              • sämtliche Waben sind leer, weder verdeckelte Arbeiterinnenbrut noch Drohnenbrut soweit ich in die Gassen schauen konnte

                Ja, das habe ich ubersehen (aber meine Antwort bezog sich mehr auf Ollis Beitrag). Ja, das "soweit man in die Gassen schauen kann", macht es etwas schwieriger. Vielleicht wir jemand eines Tages herausnehmbare Rähmchen für die Imkerei entwickeln. :-p

                Man könnte einen Wabenträger locker machen und das eine Ende hoch heben um besser rein zu sehen. Oder eine Weiselprobe machen (falls Nachbarimker helfen kann). Ich selbst würde die Natur wahrscheinlich ihren Lauf lassen und noch warten.

                Frank, was hast Du mit der "geschwächten Weisel" getan?

                -Kevin
                  Kevin M. Pfeiffer - Berlin (Mitglied, Imkerverein Kreuzberg e.V.) - Imkerbuch - Stockwaage - Visitenkarte
                • Vielleicht wir jemand eines Tages herausnehmbare Rähmchen für die Imkerei entwickeln. :-p

                  Lieber Kevin, ich gebe dir den Rat, diese Idee schnell patentieren zu lassen bevor diesen Satz jemand anderes liest und dir zuvor kommt smiley

                  Man könnte einen Wabenträger locker machen und das eine Ende hoch heben um besser rein zu sehen. Oder eine Weiselprobe machen (falls Nachbarimker helfen kann).

                  Beide Ideen habe ich erwogen und zwei Imkern (einer konventionell, einer wesensmäßig) besprochen. Resultat:

                  Ich selbst würde die Natur wahrscheinlich ihren Lauf lassen und noch warten.

                  Da ich heute Polleneintrag sehen konnte warte ich ab. Wenn die Geduld nachlässt bekomme ich schnell einen Wabenkeil.

                  Frank, was hast Du mit der "geschwächten Weisel" getan?

                  1. Weisel: Ramponiert, ein lahmes Bein, zerrissener Flügel, hab sie von hinten einlaufen lassen, eine halbe Stunde später lag sie wieder draußen => da hab ich sie dann gelassen

                  2. Weisel 2 Tage später: vor der Kiste, gut entwickelt, aber flugunfähig. Übers Flugbrett einlaufen lassen, nicht wieder erschienen.

                  Hinweis vom konv. Imker: Manchmal wartet die Weisel bis sämtliche Brut der "alten" Weisel ausgelaufen ist. Ob das so stimmt... weiß ich nicht. Hab dazu nirgends was gefunden.

                  Frank
                    "Die Bienen haben das Sagen, ich habe das Tun!"
                    Karla Wallner, Mecklenburg
                  • Ich habe das gleiche Problem. Bei mir ist ein Vorschwarm am 24.05. abgegangen. Es sind ist immer noch keine Brut zu sehen, weder verdeckelt noch unverdeckelt. Ich habe mit einem Spiegel in die Wabengassen geschaut. Was ich zuerst für Rundwaben gehalten habe, hat sich mit Hilfe einer besseren Taschenlampe als weiße Pollen entpuppt.

                    Jetzt wird's interessant: Am 22.06 (vor drei Tagen) habe ich eine Honigwabe mit Brut (u.a. noch sehr kleine Maden) aus dem Nachbarvolk in den Honigraum gehängt um eine Weiselprobe zu machen. Heute sehe ich, dass vier Spielnäpfchen im Brutraum belegt sind. Mein Volk schafft sich offensichtlich eine neue Königin. Bin gespannt wie's weitergeht.
                    • Hallo Dirk,

                      wenn jetzt Weiselnäpfchen, die vorher schon als Spielnäpfchen vorhanden waren, belegt sind, heißt das aber, dass eine eierlegende Königin vorhanden ist.

                      Oder haben sie sich an der eingesetzten Wabe Weiselzellen gezogen?

                      Gruß Alex
                      • Hallo,
                        in meiner 1. Kiste ist nun fast nichts mehr los, ich habe daraus gelernt und werde zukünftig eine Weiselprobe machen.
                        Ein Trost habe ich durch die Honigernte aus meiner 2. Kiste....
                        dank und gruss an alle die mir geholfen haben,
                        Olli
                          Bienenkiste im (Vor) Allgäu Oliver Kessler--ollimelli--
                        • ollimelli schrieb am 18.06.2015, 23:59
                          Hallo Frankthebee,
                          Offensichtlich haben wir das gleiche Problem, ich habe zwei BK ,von einer ging vor 4 Wochen ein Schwarm ab den ich weitergegeben habe. Seit dem wird der Schwarm immer schwächer.... Ich glaub meine Bienen haben keine Weisel.....was soll ich tun?

                          .....ich hoffe das liebe Forum hat Antworten oder auch gerne weitere Fragen

                          Gruß Olli

                          .....und ich dachte noch.....
                          irgendwie hatte ich sofort bemerkt dass da was nicht stimmt...dank meiner stetigen Beobachtung in der nähe meines Hauseingangs
                            Bienenkiste im (Vor) Allgäu Oliver Kessler--ollimelli--