abonnieren: RSS
  • 12.08.2018
    Die Goldruten blühen und werden gut angeflogen, weiterhin schöner Polleneintrag an allen Beuten.
    Der Berglauch zieht massenweise Insekten an, neben Bienen auch viele Hummeln und Schmetterlinge, herrlich.

    Gruß
    Markus [Hinweis: tyson hat den Beitrag zuletzt am vor 11 Monaten, 3 Wochen geändert.]
      Bestand:
      2x Bienenkiste
      4x TBH
      1x Christsche Magazinbeute
    • 23.08.2018
      Gegen 18:00 Uhr bei allen sechs Völkern die AS-Behandlung mit dem mittleren Docht gestartet.

      Gruß
      Markus
        Bestand:
        2x Bienenkiste
        4x TBH
        1x Christsche Magazinbeute
      • 14.12.2018
        Bei 0°C an allen sechs Völker die Os-Behandlung nach der Träufelmethode durchgeführt.
        Alle Völker in einem zufrieden stellenden Zustand.
        Bei den TBH's würde ich die Träufelmethode eher als Suboptimal bezeichnen, muss mir konkrete Gedanken zum Verdampfen machen.

        Gruß
        Markus
          Bestand:
          2x Bienenkiste
          4x TBH
          1x Christsche Magazinbeute
        • Ich werde heute meine BK und meine TBH behandeln, die TBH zum ersten mal...
          Kannst Du kurz beschreiben was die Problematik bei der TBH Behandlung war?
          Danke,
          VG
          • 18.12.2018
            Hallo Tobias,
            ganz einfach, dass die Bienen eben unten an den Waben sitzen, die Bienenkiste drehst du ja um und nimmst den Boden ab dann hast du sie schön vor Dir. Bei der TBH bleiben sie eben nach dem Öffnen weiterhin unten. Die Waben einzeln rausnehmen wäre bei den Temperaturen schlecht, da der Wärmeverlust zu groß wäre und vermutlich zu viele Bienen auffliegen würden.
            Dass die Träufelmethode für die TBH eben ungünstig ist beschreibt auch Andreas Meißl in seinem Buch zur TBH.

            Gruß
            Markus
              Bestand:
              2x Bienenkiste
              4x TBH
              1x Christsche Magazinbeute
            • Moin Markus!

              Das würde ich so für meine TBH nicht unterschreiben.
              Ich habe oben den Propolis-Kit durchbrochen und dann kamen trotz -0,5°C Bienen zum Vorschein.
              Die Säure kann auch von oben prima durch die Wabengasse geträufelt werden.
              Im letzten Jahr hat es gut funktioniert, mit anschließendem Milbenfall und in diesem Jahr auch.
              Gruß!

              Ulrich
              • so ich habe es gestern auch gemacht und bei mir war es auch so, dass die Bienen bei 3°C direkt hochgekommen sind, fast mehr als mir lieb war. Ich konnte daher recht problemlos alles eintröpfeln und die Masse ist denke ich auch auf den Bienen gelandet. Was mich nun aber wundert ist, dass nach 24h noch nichts gefallen ist. Vor der Behandlung sind ca. 5 pro Woche gefallen, daher dachte ich schon das Befall sein sollte. Wir ist das bei Dir nach 24h?

                VG
                • 19.12.2018
                  @Ulrich
                  Natürlich kamen auch bei mir in nahezu allen Wabengassen Bienen nach oben geklettert, das ist jedoch nur ein verschwindend geringer Teil, der Großteil der Bienen bleibt unten sitzen und die erreicht man nicht direkt mit der Oxalsäure.

                  Die Säure kann auch von oben prima durch die Wabengasse geträufelt werden.
                  Klar kann man das, aber woher weißt du wo die Säure landet ?
                  Nach 4-5 cm wird es stockdunkel in den Wabengassen.....

                  Durch die Tatsache, dass ich bei den zwei großen TBH‘s Sichtfenster im unteren Drittel eingebaut habe kann ich das sehen und auch sehr gut beurteilen, dass sich nur wenige oben zeigen.
                  Also lasst euch nicht täuschen, meiner Ansicht nach kann man nur auf eine wirksame Behandlung hoffen. Die Behandlung in der Bienenkiste ist, so denke ich deutlich einfacher und somit wohl auch deutlich effektiver.

                  @Tobias
                  Ich habe direkt nach der Behandlung meine Varroaschieber rein gemacht, habe allerdings aufgrund mangelnder Zeit bzw. Regenwetter noch nicht kontrolliert wieviele Milben gefallen sind.


                  Auch wenn die Bienenkiste einige Nachteile bietet, ist sie in Sachen Oxalsäurebehandlung (nach der Träufelmethode) unschlagbar.


                  Gruß
                  Markus
                    Bestand:
                    2x Bienenkiste
                    4x TBH
                    1x Christsche Magazinbeute
                  • Also in der Tat kann es natürlich passieren, dass die Tropfen dann auch nach wenigen cm eher seitlich auf die Waben tropfen als auf Bienen, das hatte ich mir auch gedacht. Auf der anderen Seite ist es dennoch warmes Zuckerwasser und ich hoffe einfach mal darauf, dass die Bienen auch das "putzen" und dann die Lösung von Biene zu Biene weitergeben. Ich habe gesehen das nur in einer (der hintersten) Gasse die Lösung nach unten direkt durchgetropft ist, bei allen anderen Wabengassen ist die Lösung zumindest also mal in der Gasse geblieben und ich denke auch schon, dass das meiste auf Bienen tropft. Selbst wenn die Masse unten sitzt so bewirkt ja die Schwerkraft doch, dass Sie es quasi auf den Deckel bekommen smiley
                    Schreib unbedingt mal, was bei Dir fällt! Vorher hattest Du nicht gezählt?
                    VG
                    Tobias
                    • Hallo Tobias,

                      nein der Boden war offen vor der Behandlung, die Bienen sollten die Kälte spüren, ich hatte nicht gezählt.
                      Wenn das Wetter morgen mitspielt werde ich mal nachschauen und berichten.

                      Gruß
                      Markus
                        Bestand:
                        2x Bienenkiste
                        4x TBH
                        1x Christsche Magazinbeute
                      • Moin!

                        Die Effizienz der Oxalsäure Träufelung liegt doch ohnehin darin, dass die Bienen sich gegenseitig putzen und dabei die Säure auch auf andere Bienen übertragen.
                        Da ist es doch völlig egal, ob ich alle unten erwische oder nicht.
                        Bei den Magazinbeute dürfte es ähnlich sein und auch da funktioniert die Behandlung.
                        Und bei der BK erwischt man doch auch nur den äußeren Rand der Traube. Irgendwie erkenne ich das Problem immer weniger.
                        Gruß!

                        Ulrich
                        • 20.12.2018
                          Habe heute Vormittag die Varroaschieber in den TBH‘s kontrolliert.
                          Der Totenfall ist äußerst gering.

                          Jetzt gibt es zwei Möglichkeiten auf die dieser Umstand zurückzuführen sein kann:
                          a) geringe Varroabelastung oder
                          b) nicht sehr effektiver Behandlungserfolg.

                          In der Tat kann die Belastung relativ niedrig gewesen sein, da drei von den vier Völkern Ableger sind bzw. ein Schwarm war und Ende August mit Ameisensäure behandelt wurden.

                          Ulrich schrieb:
                          Irgendwie erkenne ich das Problem immer weniger.

                          Von einem Problem hat außer dir auch niemand gesprochen, es war davon die Rede, dass die Träufelmethode für die TBH nicht optimal ist, mehr nicht.

                          EMK schreibt in seiner Anleitung:
                          Ziel soll sein, dass möglichst viele Bienen mit der Oxalsäure benetzt werden. Die Bienen verteilen die Säure durch ihren Putztrieb selbst weiter im Volk. Wir brauchen (und können) nicht alle Bienen treffen. Aber je besser die Säure verteilt ist, desto schonender ist es für die Bienen und desto größer ist der Wirkungsgrad.

                          Dieses Ziel wird in der TBH definitiv nicht erreicht im Gegensatz zur Bienenkiste.

                          Ich würde das Thema hiermit in meiner Stockkarte gerne beenden, wenn ihr weiter darüber diskutieren wollt solltet ihr einen neuen Faden in einem anderen Bereich eröffnen.

                          Wünsche allen heute schon ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Jahr 2019


                          Gruß
                          Markus
                            Bestand:
                            2x Bienenkiste
                            4x TBH
                            1x Christsche Magazinbeute
                          • 22.03.2019

                            Heute Nachmittag bei herrlichem Sonnenschein und ca.18 Grad alle sechs Beuten durchgesehen.

                            Die Bienenkiste und die zwei TBH‘s (normale Länge) haben noch ausreichend Futter, in die zwei kurzen TBH‘s (Ableger) je eine Futterwabe aus den großen eingehängt.
                            Auch das Volk in der Christ’sche Beute ist munter und aktiv, ebenfalls noch ausreichend Futter vorhanden.

                            Überall verdeckelte Brut gesehen, soweit scheint alles in Ordnung zu sein.

                            Gruß
                            Markus

                              Bestand:
                              2x Bienenkiste
                              4x TBH
                              1x Christsche Magazinbeute
                            • 31.03.2019

                              Unser Kirschbaum steht zur Hälfte in Blüte, Mirabellen seit einigen Tagen in Vollblüte.
                              Ca. eine Woche früher als vergangenes Jahr.

                              Gruß
                              Markus
                                Bestand:
                                2x Bienenkiste
                                4x TBH
                                1x Christsche Magazinbeute
                              • 02.04.2019

                                Honigraum freigegeben.
                                Kirsche (fast) in Vollblüte, Pfirsich und Birne beginnt langsam zu blühen.

                                Die Bienenkiste hat über den Winter "nur" 8kg Futter verbraucht!
                                Erscheint mir relativ wenig, ist aber so......

                                Das heißt, sie haben aktuell noch gut 7kg Futter eingelagert !

                                Gewicht 10.09.2018 = 50kg
                                Gewicht 22.03.2019 = 42,1 kg


                                Gruß
                                Markus
                                  Bestand:
                                  2x Bienenkiste
                                  4x TBH
                                  1x Christsche Magazinbeute
                                • tyson schrieb am 02.04.2019, 15:49


                                  Gewicht 10.09.2018 = 50kg
                                  Gewicht 22.03.2019 = 42,1 kg


                                  Gruß
                                  Markus

                                  Moin Markus,
                                  bei uns zumindest war letztes Jahr am 10.9. noch nicht Schluss – da kamen noch wie irre die Astern undundund
                                  Der Sommer ging ja fast bis zum Oktober und entsprechend viel hat da noch geblüht. Entweder wurde danach sogar noch was eingetragen oder sie haben eben erst recht spät auf die Vorräte zurückgreifen müssen, denke ich.
                                  • Hallo Schnitzel,

                                    Danke für deine Anmerkung.

                                    Das mag für deinen Standort zutreffen, für meinen wäre es mir neu, was natürlich nicht bedeutet, dass tatsächlich noch was dazu gekommen sein kann.

                                    Wie auch immer, besser so, als zu wenig Vorräte!

                                    Gruß
                                    Markus

                                    Bemerkung:
                                    Die gestern eingesetzten Mittelwände im Honigraum werden bereits ausgebaut. [Hinweis: tyson hat den Beitrag zuletzt am vor 4 Monaten, 2 Wochen geändert.]
                                      Bestand:
                                      2x Bienenkiste
                                      4x TBH
                                      1x Christsche Magazinbeute
                                    • 19.04.2019 (Karfreitag)

                                      Heute Vormittag die Bienenkiste kontrolliert.
                                      Der Ausbau der Honigraumwaben hat, vermutlich auf Grund der kühleren Witterung der letzte 14 Tage, sofort wieder geendet und stagniert seit dem.
                                      Gewicht: 48,2kg, macht ein Plus von 5kg in den letzten 16 Tagen, wurde alles im Brutraum eingelagert.

                                      Birne blüht und ist wie die Zwetschge fast schon durch, Apfelblüte beginnt nun ebenfalls.
                                      Super Wetter, toller Sonnenschein, Temp. größer 20* C.

                                      Anschließend noch drei meiner vier TBH kontrolliert. Zwei davon sind in Schwarmstimmung, habe ganz frisch bestiftete Weiselzellen gesehen.


                                      Gruß und schöne Ostern
                                      Markus
                                        Bestand:
                                        2x Bienenkiste
                                        4x TBH
                                        1x Christsche Magazinbeute
                                      • 02.05.2019

                                        4,5kg Schwarm in Bienenkiste1 einlogiert

                                        Gestern war es soweit, 1.Mai, Tag der Arbeit - im wahrsten Sinne des Wortes......

                                        Gestern Vormittag kurz nach 11:00 Uhr sind 2 Völker aus meinen TBH geschwärmt, beide innerhalb weniger Minuten nahezu gleichzeitig. In der Luft habe sie sich zu einem Mega-Schwarm vereint. Unterhalb unseres Grundstücks sind sie beim Nachbarn in ca 5m Höhe in einen Kirschbaum rein, und haben sich ganz oben um den Stamm herum gesammelt.
                                        Da war mir schon klar: Das gibt etwas größeres.....

                                        Ich habe dann die Bienen in zwei Schwarmkisten abgefegt, zumindest so gut es ging.
                                        Beim zweiten Versuch hat sich gezeigt, dass in der einen Schwarmkiste eine Königin sein muss, die in der Luft befindlichen Bienen habe sich gerade zu auf die Kiste gestürzt, bei der anderen Schwarmkiste ging es eher beschaulich zu.
                                        Nach ein paar Stunden Ruhe im kühlen Keller habe ich den größeren Schwarm gegen 17:00 Uhr gestern Abend in unsere, seit zwei Jahren leer stehende, 1.Bienenkiste Einlaufen lassen.
                                        Er hatte sage und schreibe 4,5kg.....
                                        Den kleineren Schwarm hatte ich ebenfalls kühl gestellt, dort hatte ich den Eindruck die Königin würde fehlen.
                                        Also habe ich beim Einlaufen lassen drauf geachtet, ob eine rot und eine gelb gekennzeichnete Königin zu sehen ist.
                                        Die gelbe Königin habe ich gleich entdeckt und abgefangen, wollte die Königin vom vergangenen Jahr (rot) in die Bienenkiste Einlaufen lassen und dann die gelbe zum anderen Schwarm geben.
                                        Die abgefangene Königin habe ich derweil in den verschlossenen Honigraum gelegt.
                                        Die rote Königin könnte ich nicht sehen, war sie vielleicht gleich zu Beginn in die Kiste gelaufen?

                                        Kurz bevor alle Bienen in der Kiste waren ist mir aufgefallen, dass es nicht ruhiger wird und die ersten Bienen schon wieder aus der Kiste kommen und aufgeregt auffliegen.....
                                        Also habe ich mich entschieden, die abgefangene gelbe Königin durch‘s Flugloch dem Schwarm wieder zulaufen zu lassen. Von da an war Ruhe im Karton und der Rest ist brav eingezogen !

                                        Habe auch den Totenfall kontrolliert, da war keine Tote rote Königin dabei!
                                        Sollte sie vielleicht doch bei dem anderen Schwarm dabei sein huh
                                        Habe dann, als der Schwarm so gut wie in die Bienenkiste eingelaufen war, nochmal in die andere Schwarmkiste geschaut, da hingen sie plötzlich ganz friedlich oben im Eck in einer kleinen Schwarmtraube zusammen.
                                        Dann war dort wohl, wider erwarten, die Königin vom letzten Jahr drin....
                                        Der kleinere Schwarm war gut 1kg schwer und wurde gestern Abend noch von einem Bekannten abgeholt und durfte heute Abend in eine Bienenkiste einziehen.

                                        Mit Bienen kann so ein Tag der Arbeit ganz schön arbeitsreich sein, aber so sind nun wieder beide Bienenkisten besiedelt.

                                        Gruß
                                        Markus
                                          Bestand:
                                          2x Bienenkiste
                                          4x TBH
                                          1x Christsche Magazinbeute
                                        • 03.05.2019

                                          Hier noch die Bilder zum vorigen Beitrag

                                          Schwarm am Kirschbaum


                                          Schwarm beim Einlaufen lassen


                                          Gruß
                                          Markus
                                            Bestand:
                                            2x Bienenkiste
                                            4x TBH
                                            1x Christsche Magazinbeute