abonnieren: RSS
  • Hallo, meine Bienen haben laut Waage noch ca 7 kg Futter, allerdings waren es vor zwei Wochen noch ca. 9 kg. Sollten sie um diese Zeit nicht bereits anfangen sich zu vergrößern? Nun frage ich mich ob ich trotz des vorhanden Honigs noch etwas zufüttern soll um das Volk zu stärken oder ist das quatsch?
    Danke schon mal
    Anna
    • Hallo Anna,

      wie sieht denn das Volk aus? Wie stark bzw. wie viele Waben sind besetzt? (Oder hast Du ein Foto gemacht?) Wie sieht die Trachtlage aus?

      Schöne Grüße

      Kevin
        Kevin M. Pfeiffer - Berlin (Mitglied, Imkerverein Kreuzberg e.V.) - Imkerbuch - Stockwaage - Visitenkarte
      • Die Trachtlage ist eigentlich gar nicht so schlecht es gibt ein paar blühenden (echte) Kirschen und Ahorn und Löwenzahn etc. Vorher gabs reichlich Weiden. Ein aktuelles Foto habe ich leider nicht. Da die Temperaturen wieder etwas gesunken sind fliegen sie momentan meist nur Nachmittags. Es wundert mich nur, da die Größe des Volks doch eigentlich um diese Zeit wachsen müsste oder?
        • anna222 schrieb am 29.04.2015, 07:47
          Es wundert mich nur, da die Größe des Volks doch eigentlich um diese Zeit wachsen müsste oder?

          Ja, würde ich denken. Daher die Frage wie das Volk aussieht.

          -Kevin
            Kevin M. Pfeiffer - Berlin (Mitglied, Imkerverein Kreuzberg e.V.) - Imkerbuch - Stockwaage - Visitenkarte
          • Hallo Kevin
            Ich habe heute mal reingeschaut und auch gleich ein Foto gemacht. Dabei ist mir aufgefallen, dass Brut da ist und das Volk auch etwas gewachsen ist.
            Leider ist dabei gleich das nächste Problem aufgetreten. Wie auf dem Bild zu sehen ist die linke Wabe herausgebrochen, so dass sie nun noch weniger Futter haben. Kennt jemand einen Trick, wie man die wieder reinbekommt? oder soll man einfach warten, dass sie eine neue Bauen und ggf. zufüttern?
            Liebe Grüße und Danke
            anna
            • Hi Anna,
              warum sind denn da schon Mittelwände in der Kiste? Die würde ich mal rausnehmen und das Trennschied reinmachen, damit die den Brutraum ausbauen, sofern Dein Volk noch stark genug ist. Die Einengung hilft den wenigen Bienen sicher auch bei der Aufrechterhaltung des Brutklimas im Stock. Ansonsten lass der Natur Ihren Lauf und möglichst wenig stören.

              Viele Grüße Andreas
              • Hey, ja wir versuchen auch sie möglichst in Ruhe zu lassen,nur weil sie so wenig Gewicht haben. Die Mittelwände sind schon drin, weil auf der Bienenkisteseite steht:
                "Normalerweise ist spätestens in der ersten Maiwoche selbst bei einem Bienenvolk, das im letzten Jahr den vorderen Raum noch nicht vollständig ausgebaut hatte, höchste Zeit, den Honigraum freizugeben. Warten Sie nicht darauf, dass der Raum vollständig ausgebaut ist."
                Also lassen wir die abgebrochene Wabe draußen richtig?
                • Hallo Anna,

                  Margret hat zur Zeit auch ein eher schwaches Volk, schau mal diesen Beitrag und den Rat von Erhard bitte an:
                  http://forum.bienenkiste.de/forums/thread/2958/schwaches-volk-wieder-mit-vermehrtem-totenfall#dis-post-17035

                  Ich würde die MW wieder herausnehmen, Trennschied einhängen und das gleiche machen wie EMK ihr empfehlt.

                  Die abgebrochene Wabe, wie ist das passiert? Was war drin? Ja, wurde ich draußen lassen. Aber Honigraum zu, und dann erst Mal füttern...

                  -Kevin

                  NACHTRAG: Wenn Du Dich unsicher fühlst, dann eventuell mit einem Imker vor Ort Kontakt aufnehmen. Leider sehe ich hier keine "Stockkarte" wo man sehen kann, was wann gemacht wurde... die Mittelwänden, z.B., hast Du nicht 'spätestens in der ersten Maiwoche' eingehängt sondern schon vor einer Woche (oder noch früher) oder? Es macht keinen Spaß (und macht die Hilfe aus der Ferne schwieriger) wenn man ständig auf den Zahn fühlen muss. (Oder passt besser die Redewendung "alles aus der Nase ziehen müss"?)

                  Schöne Grüße

                  Kevin [Hinweis: KMP hat den Beitrag zuletzt am vor 4 Jahren, 1 Monat geändert.]
                    Kevin M. Pfeiffer - Berlin (Mitglied, Imkerverein Kreuzberg e.V.) - Imkerbuch - Stockwaage - Visitenkarte
                  • Hallo,
                    Das stimmt, die Mittelwände habe ich bereits mitte April eingesetzt, da war ich wohl etwas zu ungeduldig. Ja, in der rausgebrochenen Wabe war Futter, und rausgebrochen ist sie leider, weil sie am Boden festgebaut war und wir die Kiste ja geöffnet haben. Inzwischen habe ich auch von dem Trick mit dem Draht gehört, so dass das nicht mehr vorkommen sollte.
                    Vielen Dank für eure Tipps, ich werde mich daran halten.
                    Liebe Grüße Anna