abonnieren: RSS
  • Liebe BiKis,

    ich werde dieses Jahr anfangen, Bienen zu halten, so viel weiß ich schon...
    Ursprünlgich sollte die Kiste im Garten einer Bekannten stehen, dort klappt es aber wegen Nachbarn und Vermieter nicht.

    Ich habe gelesen, dass Baden-Württemberg grundsätzlich Bienenfreundlich gestimmt ist. In Karlsruhe, wo ich wohne, gibt es eine Anfrage von den Grünen, dass Imkern Stellflächen zur Verfügung gestellt werden sollen. Bisher unbeantwortet.
    In der Nähe gäbe es öffentliche Grünflächen, die abgetrennte Grünfläche des Arbeitsamtes, der ungenutzt und gut geeignet ist. Und außerdem der Karlsruher Zoo, der groß und wunderschön ist.

    Hat jemand von Euch Erfahrung im Umgang mit Behörden diesbezüglich?
    Es gibt einen Bienenfachberater im Regierungspräsidium. Was sind das für Leute? Sind die gerne behilflich?
    Gibt es Gesetze oder Regelungen, auf die ich mich berufen könnte, dass Imkerei förderungswürdig ist???

    Liebe Grüße
    Eva

    Diese Frage wurde von KMP beantwortet. Siehe erste Antwort.

    • discuss.answer
      Schon im Imkerverein gefragt? Bei den Gartenkolonien lohnt sich häufig auch zu fragen.

      Schöne Grüße

      Kevin
        Kevin M. Pfeiffer - Berlin (Mitglied, Imkerverein Kreuzberg e.V.) - Imkerbuch - Stockwaage - Visitenkarte
      • Danke Kevin!

        Ich hab was tolles, ne kleine Blumengärtnerei hier um die Ecke, da kann ich jeden Tag gut hin, wenn ich mag.

        :-)

        Liebe Grüße
        Eva