abonnieren: RSS
  • Hallo Leute,

    habe mir mal das Prinzip "Blumenopf" zu eigen gemacht ... dennoch beschäftig mich eine Frage.

    nachdem ich die Weiselzelle gebrochen hatte , hatte ich diese noch einen Tag in unserem Haus bei normalen Raumtemperaturen zwischengelagert und am nächsten Tag erst alles wie beschrieben "in Szene" gesetzt. Gilt hier das Prinzip wie beispielsweise bei Hühnereiern - nicht kalt werden lassen?! ... da die Bienen ja immer emsig ob nun in der Bienenkiste oder im Karton um die Weiselzelle lagern ... wärmen Sie diese? - und habe ich evtl die Königin schon durch meine Zwischenlagerung abgetötet?

    LG Thomas [Hinweis: erzbiene hat den Beitrag zuletzt am vor 4 Jahren, 6 Monaten geändert.]
    • Hallo Thomas

      da die Bienen ja immer emsig ob nun in der Bienenkiste oder im Karton um die Weiselzelle lagern ... wärmen Sie diese? - und habe ich evtl die Königin schon durch meine Zwischenlagerung abgetötet?

      Geh mal davon aus, dass es so ist.

      Meine Praxiserfahrung:
      Vergangene Woche habe ich mehrere schlupfreife Jungköniginnen ausgebrochen und auslaufen lassen.
      Dabei war eine Weiselzelle, die zwar verdeckelt, aber noch in der Entwicklung war.
      Diese Zelle lag eine Stunde außerhalb des Einflusses von Bienen und wurde nicht mehr angenommen.

      Ich vermute als Grund Unterkühlung.


      gruss bf
        Abyssus abyssum invocat
      • ...also ganz kurz die Beobachtung hat ergeben , das auch nach einem Tag der Zwischenlagerung bei Zimmertemperaturen eine Königin geschlüpft ist ... generell müssen aber noch diverse Faktoren beim "Blumentopf-Ableger"berücksichtigt werden, auf welche ich später zurückkomme ..

        LG