abonnieren: RSS
  • Gestern habe ich den neuen Bienenbrief des Bieneninstitutes Mayen gelesen.
    Darin ein interessanter Link zu den aktuellen Faulbrutbezirken.
    Da es ja schon einige Fragen und Diskussionen dazu gab hier kann man nachschauen ob man betroffen ist.

    http://tsis.fli.bund.de/Reports/Info_SO.aspx?ts=902
    • Wollte ich auch grad einstellen smiley
        "Die Bienen haben das Sagen, ich habe das Tun!"
        Karla Wallner, Mecklenburg
      • Schneller wink
        Finde ich einen wichtigen Link, war ja auch schon mal Thema hier.
        Darf ich den Schwarm von A nach B bringen wegen Faulbrut oder nicht.
        Man kann sich dann noch gezielter beim Amtsveterinär erkundigen.

        @digne vielleicht kannst Du das in die Linksammlung bringen.

        Gruß Christoph
        • In welche?
          Die Sammlung von threads ist für Anfänger (bzw uns smiley zur Vermeidung immer gleicher Fragestellungen.

          Und emk ist nicht so fürs anpinnen.
          Das ist hier doch richtig untergebracht! Und auffindbar getitelt.
          Aber ich würde dir empfehlen, dir in deiner Stockkarte selber auch ne Sammlung anzulegen, zB im ersten Post. Guck mal bei mir.
          Dann wissen wir auch immer wen wir fragen müssen wink
            sapere aude
          • Hallo

            gerade gelesen

            Ansteckende Bienenseuche ausgebrochen - Sperrbezirk eingerichtet

            In dem Ort an der Mosel ist in mehrere Bienenvölkern eine ansteckende Krankheit ausgebrochen. Der Kreis Cochem-Zell hat einen Sperrbezirk rund um diese Bienenstände eingerichtet. Die Amerikanische Faulbrut schädigt den Nachwuchs der Bienen. Für Menschen oder Tiere ist die Krankheit ungefährlich. Der Kreis will verhindern, dass die Faulbrut andere Bienenvölker an der Mosel infiziert. Der Sperrbezirk umfasst Teile der Gemeinden Bruttig-Fankel, Ellenz- Poltersdorf, Beilstein, Ediger-Eller, Cochem und Ernst. Hier müssen die Imker ihre Bienenvölker an den Kreis melden. Sie werden dann vom Tierarzt untersucht. In einem Umkreis von einem Kilometer dürfen die Bienenstände momentan nicht bewegt oder aus dem Sperrbezirk gebracht werden.

            Traurige Grüße
            Drohn
            • Hallo Nachtrag

              auch in - bei Koblenz soll sie ausgebrochen sein - kann dazu nichts genaues sagen

              ich finde zur Zeit nichts schriftliches

              Viele Grüße
              Drohn