abonnieren: RSS
  • Wir haben vor 3 Tagen eine Weiselzellen (mittlerweile habe ich gelesen 2 oder 3 wären besser) mit einer guten Hand voll Bienen in Kellerhaft gebracht.
    Sie werden 5 m neben dem Ausgangsvolk stehen...
    Futter und Wasser haben sie auch.

    Heute sollen sie raus. ..aber es regnet.. Und es ist so kalt das das große Volk nicht fliegt.

    Also hier meine Fragen.

    • Warten bis es heute wärmer wird ? Ich will ja nicht das alle (von den ohnehin wenigen Bienen) die auf fliegen verklammen.
    • Und nachts wenn es noch mal richtig kalt wird? Karton drüber ? Die haben sicher nicht genug Masse durchzuhalten.
    • Rein praktisch frag ich mich wie ich sie schön in den Blumentopf bekomme. Eigentlich sollten sie ja ein funktionierendes Volk sein. d.h. Sie sterzeln und ziehen selbst ein?

    .

    Diese Frage wurde von sandwolf beantwortet. Siehe erste Antwort.

    • discuss.answer
      Hallo Tina,

      Ich würde heute noch abwarten, dass es evtl noch wärmer wird und die Aktion am späten Nachmittag machen. Ich hatte da vor ca. Einer Woche aber auch keine Optionen mehr und es folgten kalte Nächte. Gab aber keine Probleme. Deine Weiselzelle und die Bienen hängen doch wohl an dem Brettchen (siehe Anleitung auf der Bienenkisten-Seite) dann hebst du das ganze einfach aus der Schwarmkiste in den Blumentopf. Ein größerer Abstand zum Muttervolk wäre bestimmt von Vorteil. Ich drücke dir die Daumen!
      Wolfgang
        Sandra & Wolfgang - Sailauf, Westspessart - Bienenkistler seit 2012
      • Vielen Dank fürs Daumen drücken!

        So dachte ich es mir, war mir aber nicht sicher. Das Wetter wird langsam besser und wir versuchen es nachher.
        Hat es nun bei euch funktioniert? (inclusive Königin?)

        Lieben Gruss, Tina
        • Hmm
          Keine Ahnung ob's geklappt hat.
          Beim Öffnen saßen alle unten, weil die Weiselzelle runter gefallen ist.
          Ich hab sie dann so in den Topf rein, damit sie nicht das Loch nach unten verstopft.

          Bei den "Beobachtungen am Blumentopf" sah das folgende dann schon nach "Einfliegen" aus. Allerdings sehe ich sie nur rausfliegen, aber nicht wieder rein...
          Wie gesagt...
          Hmm

          • Also ich vermute das war ein Satz mit X
            Ich habe das Gefühl die finden nicht wieder in den Blumentopf... sad

            Das müssen wir noch mal versuchen...

            • tinnis schrieb am 21.04.2014, 14:00
              Vielen Dank fürs Daumen drücken!

              So dachte ich es mir, war mir aber nicht sicher. Das Wetter wird langsam besser und wir versuchen es nachher.
              Hat es nun bei euch funktioniert? (inclusive Königin?)

              Lieben Gruss, Tina

              Das sah bis heute Mittag alles gut aus, aber dann ist die neue Königin mit dem kompletten kleinen Blumentopfvolk ausgezogen und hängt jetzt unerreichbar im Holunderbaum, hat leider nicht geklappt, die da rauszuholen. Ich probier das aber nochmal mit dem Blumentopf, ist ja noch früh im Jahr.

              Schöne Grüße, Wolfgang [Hinweis: sandwolf hat den Beitrag zuletzt am vor 4 Jahren, 7 Monaten geändert.]
                Sandra & Wolfgang - Sailauf, Westspessart - Bienenkistler seit 2012
              • tinnis schrieb am 21.04.2014, 20:01
                Also ich vermute das war ein Satz mit X
                Ich habe das Gefühl die finden nicht wieder in den Blumentopf... sad
                Das müssen wir noch mal versuchen...

                Ich würde ein Blumentopf-Völkchen nicht direkt neben dem Muttervolk aufstellen. Die Erfolgsaussichten wären mir zu gering. Es wird auf jeden Fall ein Teil zurückfliegen. Das kann man höchstens kompensieren, in dem man mindestens doppelt so viele Bienen nimmt, als man eigentlich braucht. Vielleicht sogar noch mehr.
                Ich rate zu einem Abstand von mindestens einem, besser zwei Kilometern.

                @sandwolf: interessant! Die Weiselzelle war offensichtlich zu weit und die Königin ist geschlüpft, bevor die Bienen angefangen haben, größere Wabenflächen zu bauen. Es war also so eine Art "vorweggenommener Mini-Nachschwarm".
                  Erhard Maria Klein - Hamburg
                • emk schrieb am 22.04.2014, 10:03

                  @sandwolf: interessant! Die Weiselzelle war offensichtlich zu weit und die Königin ist geschlüpft, bevor die Bienen angefangen haben, größere Wabenflächen zu bauen. Es war also so eine Art "vorweggenommener Mini-Nachschwarm".

                  Ja, so war es wohl. Das Bild würde dazu passen.
                    Sandra & Wolfgang - Sailauf, Westspessart - Bienenkistler seit 2012