abonnieren: RSS
  • Morgen allerseits,

    Ein BK-Anfanger in der Stadt fragt:
    Einen Schlüssel kann ich leider auch nicht bekommen. Dementsprechend müsste ich immer während der Öffnungszeiten des Büros vorbeikommen. Meinst du, dass das ein Ausschlusskriterium sein sollte?

    Was meint ihr? Ich hatte ihn erzählt, dass er Zugang außerhalb der üblichen Betriebszeiten brauchen würde. Ich hatte als Beispiele die Auffütterung im Herbst (lieber Abenddämmerung) und das Waben-Trennen am Abend vor der Honigernte genannt.

    Aber vielleicht ist das nicht sooo schlimm? Was meint ihr? Es wird eine Kiste sein.

    -Kevin [Hinweis: KMP hat den Beitrag zuletzt am vor 4 Jahren, 9 Monaten geändert.]
      Kevin M. Pfeiffer - Berlin (Mitglied, Imkerverein Kreuzberg e.V.) - Imkerbuch - Stockwaage - Visitenkarte
    • KMP schrieb am 21.03.2014, 06:44
      Einen Schlüssel kann ich leider auch nicht bekommen. Dementsprechend müsste ich immer während der Öffnungszeiten des Büros vorbeikommen. Meinst du, dass das ein Ausschlusskriterium sein sollte?

      Das hängt von der eigenen zeitlichen Beweglichkeit ab.
      Wer viele freie Zeit zu normalen Bürozeiten hat, für den ist das kein Problem.

      Ich habe einen derartigen Standort, zu dem ich keinen eigenen Schlüssel habe, mir den zur Not holen kann.
      Bringt mir weniger Spaß.
      • Wie sieht es aus mit der Kontrolle in der Schwarmzeit? 8-18 Uhr - wenn es warm ist, müsste man wohl schon gleich um 8 Uhr da sein. Und mit der Honigernte ist es ähnlich. Komfortabel ist was anderes.
          Andreas-Michael Petersen • Haselau | Stockkarte