abonnieren: RSS
  • Hi,
    hatte beim letzten Treffen des Imkervereins die Bienenkiste vorgestellt.
    Dabei fragte ein Teilnehmer, wie ich den zukünftig Varroa behandeln will.
    Ich sagte: "Mit den Nassheider Verdunster."
    Er: "Ja, kann man machen, ist aber nicht zugelassen!"
    Ich: "???????? Stotter, stotter, blub, blub..."

    Die anderen Teilnehmer haben nicht widersprochen.

    Sind die Dinger echt nicht zugelassen?
    Wer lässt überhaupt zu?
    Wo kann man sehen, was wofür zugelassen ist?

    Diese Frage wurde von mehreren Migliedern des Forums beantwortet. Siehe erste Antwort.

    [Hinweis: Jan3178 hat den Beitrag zuletzt am vor 5 Jahren, 7 Monaten geändert.]
      Grüße
      Jan
    • discuss.answer
      Haben die etwas falsch verstanden?
      Natürlich ist der Nassenheider bewährt, ob 'zugelassen' bin ich mir nicht mehr sicher, aber die anderen Modelle sinds dann jedenfalls auch nicht.
      Und von WEM eigentlich sollten sie zugelassen sein?

      Zum Thema gibts offensichtlich jede Menge imkerpolitische Querelen und nicht besonders saubere Machenschaften.

      Zitat Bruno Becker (Erfinder des 'Nassenheiders')
      Wissenschaftler sprechen, wenn überhaupt, oft vom „aktuell nicht zugelassenen Nassenheider horizontal“. Schwammtuch und Tellerverdunster sind auch nicht zugelassen. Warum müssen zur Neutralität verpflichtete Wissenschaftler immer wieder daran erinnert werden?
      Fazit: Trotz relativ simpler physikalischer Vorgänge beim Einsatz der ökologisch vorteilhaften Ameisensäure ( praktisch auf Realschulniveau ) zur Bekämpfung der angeblich größten Herausforderung der Imkerei bleiben gegenteilige Darstellungen in den Fachorganen jahrelang ungelöst nebeneinander stehen und immer neue Mittel werden aus der Wundertüte gezogen.
      Die Imker wissen nicht, wem sie glauben sollen. Einige Mutige probieren es mit dem Nassenheider horizontal, „obgleich er eigentlich nicht funktionieren darf“ und sind begeistert.
      http://www.bienen-becker.de/21501.html [Hinweis: digne hat den Beitrag zuletzt am vor 5 Jahren, 7 Monaten geändert.]
        sapere aude
      • Hallo Jan
        Doch, die sind logischerweise zugelassen, es gibt einzelne Chemikalien oder Gemische z.B als Tablette zur Varroabehandlung im Handel, die nicht zugelassen sind (je nach Land). Es kommt nicht auf die Verdunster an, sondern darauf, was drin ist.

        Der Nassenheider ist nicht die einzige Mgl für die Varroabehandlung in der BK, aber eine erfolgreich erprobte und sichere für die Bienen. Jeder Imker behandelt wohl etwas anders gegen Varroa, als Anfänger lohnt es sich aber, gemäss BK Anleitung zu behandeln, so ergeben sich wohl die wenigsten Unsicherheiten.

        Die Behauptung, ein Verdunster sei nicht zugelassen, hiess wohl eher "kennen wir nicht" oder war ein Test, wie gut du informiert bist, oder vielleicht ein Scherz?...
        [Hinweis: bindi hat den Beitrag zuletzt am vor 5 Jahren, 7 Monaten geändert.]
        • Und falls du den Herrn Bruno Becker noch etwas fragen möchtest; er schreibt hier:
          http://www.derimker.de/index.php?page=Thread&postID=35683#post35683
            sapere aude
          • Nicht zugelassen (in D) ist meines Wissens die Behandlung mit Oxalsäuredampf, also mit dem (Oxalsäure-) Verdampfer. Wurde da etwas verwechselt?
            cookie
            • Hallo,
              ich habe zwei Anhänge beigefügt, die die Zulassung des Nassenheider Verdunsters beschreiben.
              Für mich ist die Zulassung dann gegeben, wenn sie nicht seit 2000 zurückgezogen wurde und der aufstellbare Verdunster sich in seiner Funktion vom einzuhängenden Verdunster nicht wesentlich unterschiedet.
              Danke für die Rückmeldungen.

              Vielleicht hat aber noch jemand weitere Infos.
                Grüße
                Jan
              • Staun! Was es nicht alles gibt! Bei uns lernten wir im letztjährigen Imkerkurs einfach verschiedene Dispenser und Verdunster kennen, darunter auch der Nassenheider. Erstaunt mich jetzt sehr, warum da wer ne Zulassung fordert...
                Wurde irgendwie nie zum Thema..
                • discuss.answer
                  Hallo Bindi,

                  Fertigarzneimittel bedürfen in Deutschland einer behördlichen Genehmigung. AS 60% fällt unter den Begriff des Fertigarzneimittels und bekam die Genehmigung gem. § 4 AMG (Arzneimittelgesetz).
                  AS 85% hat diese Genehmigung in Deutschland (noch)nicht.
                  Im Zusammenhang mit dem Genehmigungsverfahren hat der Gesetzgeber festgelegt, dass AS 60% auf
                  längere Dauer in kontinuierlichen Dosen zu verabreichen ist (durch einen Langzeitdispenser!)

                  Doch, die sind logischerweise zugelassen, es gibt einzelne Chemikalien oder Gemische z.B als Tablette zur Varroabehandlung im Handel, die nicht zugelassen sind (je nach Land). Es kommt nicht auf die Verdunster an, sondern darauf, was drin ist. Der Nassenheider ist nicht die einzige Mgl für die Varroabehandlung.

                  Du hast Recht! Es kommt nicht auf den Verdunster an, und ich ergänze: wenn dieser den gesetzlichen
                  Vorgaben entspricht. Marke und Hersteller, sowie Form sind dabei nicht vorgeschrieben, die Verdunster
                  müssen nur die geforderten Kriterien erfüllen. Der Nassenheider Verdunster erfüllt die Kriterien
                  absolut und arbeitet zuverlässig.


                  in der BK aber eine erfolgreich erprobte und sichere für die Bienen. Jeder Imker behandelt wohl etwas anders gegen Varroa, als Anfänger lohnt es sich aber, gemäss BK Anleitung zu behandeln.
                  Auch da gebe ich Dir meine volle Unterstüzung. Ich halte es für unverantwortlich, wenn ein BK-Anfänger sich gerade in Bezug auf die Varroabehandlung nicht an die BK Anleitung hält.

                  Erstaunt mich jetzt sehr, warum da wer ne Zulassung fordert...
                  Wurde irgendwie nie zum Thema

                  richtig. Der Fragende zeigte in diesem Fall seine Unwissenheit, nicht der Gefragte!

                  gruss Bienenflug
                    Abyssus abyssum invocat
                  • bienenflug schrieb am 17.03.2014, 18:07

                    Ich halte es für unverantwortlich, wenn ein BK-Anfänger sich gerade in Bezug auf die Varroabehandlung nicht an die BK Anleitung hält.

                    Ja, sehe ich genauso.
                    Ich werde mit dem Nassenheider behandeln.

                    Danke für alle Antworten
                      Grüße
                      Jan
                    • discuss.answer
                      Es wurde zwar im Thread schon alles zu dem Thema gesagt - ich möchte es aber noch einmal deutlich wiederholen: der Nassenheider Verdunster mit 60% AS ist in Deutschland zugelassen - im Gegensatz z.B. zum Liebig Dispenser mit 85% AS oder OS-Verdampfung.
                        Erhard Maria Klein - Hamburg