abonnieren: RSS
  • Hallo an Alle,

    ich habe gerade mit meinem Paps 3 Bienenkisten gebaut, aus 22 mm Fichte Vollholzplatte (Original vom Sägewerk als 1,23 x 5,00 Meter große Platte). Das ging schon mal recht gut. Mein Vater meinte etwas ironisch..."Jetzt sind die `Kindersärge` fertig" ;-)
    Ich suche jetzt nach geeigneten Spannverschlüssen und der richtigen Holzschutzlasur. Ich will aber für die Spannverschlüsse kein "halbes Vermögen" ausgeben, ich brauche schließlich gleich 18 Stück. Die Preislagen sind da ja sehr unterschiedlich und ich bin mir bezüglich der erforderlichen Größe auch unsicher. Möchte nicht das falsche bestellen. Kennt Jemand einen Anbieter, wo es gute und einigermaßen preiswerte, geeignete Spannverschlüsse gibt? Und welche Holzschutzlasur, im Buch steht biozodfrei, sich am Besten eignet? Im normalen Baumarkt kriegt man sowas anscheinend nicht....

    Vielen lieben Dank im Voraus......

    Bee
    • Hi Bee,

      Glückwünsch! Mit einem kleinen Dächlein drauf sieht die Kiste wesentlich erfreulicher aus! (Wink für deinen Papa)

      Mellifera verkauft die Spannverschlüsse, 6 Stk. für 18 EUR. Es kann sein, dass Du die anderswo billiger findest, aber an Qualität und Stärke bitte nicht "sparen". Die Spannverschlüsse leisten unter sehr unterschiedlichen Witterungsbedingungen einen wichtigen Beitrag zur Stabilität der Holzkiste.

      Wenn Du die von Mellifera nicht kaufen willst (und den Preis finde ich eigentlich nicht schlecht für sowas), ist es gut dass Du zuerst hier nach Rat gefragt hast. (Leider kann ich selber keine genauere Tipps dazu geben.)

      Schöne Grüße

      Kevin

      P.S. - Es gibt schon ein Paar Beiträge zum Thema Holzschutzlasur hier im Forum. Ich habe die selber nicht parat, aber jemand wird es wissen (oder probier es mit der Suchfunktion).


      [Hinweis: KMP hat den Beitrag zuletzt am vor 5 Jahren, 11 Monaten geändert.]
        Kevin M. Pfeiffer - Berlin (Mitglied, Imkerverein Kreuzberg e.V.) - Imkerbuch - Stockwaage - Visitenkarte
      • Ich habe Leinölfirnis genommen, diese ist ein natürliches Produkt und gibt dem Holz ein honigfarbenes Aussehen. Kann sein du musst zweimal streichen, dabei ungbedingt aufpassen dass keine Pfützen auf dem Holz bleiben. Firnis trocknet nicht wirklich, sie reagiert mit dem Sauerstoff (glaube ich smiley ) Trocknungszeit ist jeweils ein paar Tage. Aber du hast ja bis zum Saisonbeginn noch etwas Zeit ^^
        LG Frank
          "Die Bienen haben das Sagen, ich habe das Tun!"
          Karla Wallner, Mecklenburg
        • Hier ein Bild der gestrichenen Kiste. Das Blechdach unbedingt weg denken, das hat auf der Kiste nichts zu suchen!!!

          http://forum.bienenkiste.de/forums/thread/527/ein-mitgeliefertes-blechdach-auf-der-bienenkiste#dis-post-2372
            "Die Bienen haben das Sagen, ich habe das Tun!"
            Karla Wallner, Mecklenburg
            • sapere aude
            • Hi, da bin ich wieder...
              das war ja wieder superschnell geantwortet!
              Danke euch sehr!!! Habe mir schon das Bestellblatt von Mellifera ausgedruckt und werde wohl gleich auch noch Mittelwände dazu bestellen. 18 € für 6 Spannverschlüsse sind mehr als ein fairer Preis! Die durchschnittlichen Angebote im Internet lagen zum Teil bei 10€ für einen Spannverschluss...das wäre mir zuviel.
              Das mit dem Leinölfirnis werde ich wohl so machen. Hört sich gut an! Nur noch eine Frage: für wieviel m² reicht 1 Liter? Damit ich gleich die richtige Menge bestelle (pro Kiste ca. 2 m² nach meiner Rechnung für den Außenanstrich). Sind 2 Anstriche ausreichend?

              Bee
              • Hallo Bee,

                die Beschläge von Mellifera kann ich nur empfehlen, da passen die Abmessungen, sonst hat man womöglich zu leichte oder zu schwere Teile an der Kiste.
                Ich habe nach den ersten Überlegungen von wegen Faluröd (siehe auch obiger Link) dann doch die mattrote Auro-Lasur genommen, sie war hier im Holzhandel zu kriegen, ist einfach zu verarbeiten (Anleitung siehe Dose) und sieht in meinen Augen gut aus. Etwas Wetterschutz mit Überstand empfiehlt sich sowieso, da gibts schöne Dachkonstruktionen hier im Forum zu bewundern.

                Viel Freude mit deinen Kisten,

                  Grüße aus den Bergen,

                  Katharina
                • Hallo Bee

                  Bee schrieb an alle:

                  Ich suche jetzt nach geeigneten Spannverschlüssen und der richtigen Holzschutzlasur. Ich will aber für die Spannverschlüsse kein "halbes Vermögen" ausgeben, ich brauche schließlich gleich 18 Stück. Die Preislagen sind da ja sehr unterschiedlich und ich bin mir bezüglich der erforderlichen Größe auch unsicher. Möchte nicht das falsche bestellen. Kennt Jemand einen Anbieter, wo es gute und einigermaßen preiswerte, geeignete Spannverschlüsse gibt?
                  Bee

                  Ich habe mir meine Spannverschlüsse in folgendem Shop gekauft:

                  http://stores.ebay.de/verschlusse

                  Im Shop mit Stichwort Spannverschluss oder Kistenverschluss suchen!

                  Diese sind preiswert und gut. Es gibt sie in mehreren Größen und Variationen, daher genau hinschauen und die richtigen kaufen (Eckverbinder oder Flachverbinder).
                  z. B. 6 Stück Spannverschluss/Kistenverschluss mit Gegenhaken in der Größe 92 x 27 x 3 mmkosten z. Zt. 1.80 Euro pro Stück plus 2.60 Euro Versand, macht zusammen 13.40 Euro.

                  Bei 18 Stück ist die Ersparnis schon beträchtlich.

                  gruss bienenflug

                    Abyssus abyssum invocat
                  • z. B. 6 Stück Spannverschluss/Kistenverschluss mit Gegenhaken in der Größe 92 x 27 x 3 mmkosten z. Zt. 1.80 Euro pro Stück plus 2.60 Euro Versand, macht zusammen 13.40 Euro.

                    Bei 18 Stück ist die Ersparnis schon beträchtlich.

                    Bei drei Kisten sind es ca. 20,-€.
                    Ist Geld, schon klar.
                    Durch die Bestellung bei Mellifera unterstützt man allerdings den Verein, der die Bienenkiste entwickelt hat, die von den Usern hier verwendet wird.
                    Und der VErein nimmt auch noch gerne Spenden an... smiley

                    Diesen kleinen Betrag (knapp 7,-€ pro Kiste) wird man sicherlich verkraften können, oder?
                      Grüße
                      Jan
                    • Bee hatte nach einem Tipp gefragt, woher er günstig Spannverschlüsse bekommen kann.
                      Diesen Tipp habe ich ihm gegeben. Es steht nach wie vor jedem frei, sich welche zu
                      einem höheren Preis zu kaufen. Und wer über den Preis was an Melifera spenden will,
                      kann dies auch gerne tun.
                      Wenn jedoch jemand Holz, Leim, Schrauben, Farbe, Werkzeug, Wachs, Schutzanzug, Smoker
                      usw. anschafft, ist er vielleicht auch froh, die Kosten im Rahmen zu halten. Und ich
                      denke, wenn man an all diesen Dingen etwas sparen kann, dann freut sich der Neuimker.
                      Es geht meines Erachtens nach bei der Bienenkiste in erster Linie um die Gewinnung
                      von Neuimkern, weniger um Melifera.

                      Gruß bienenflug
                        Abyssus abyssum invocat
                      • Hallo,

                        bienenflug hat schon recht...wenn man die ganzen Sachen addiert die man so braucht, kommt man schon auf eine beträchtliche Summe. Aber selber bauen bringt auch mehr Spaß, v.a. wenn man geeignetes "Personal" als Hilfe hat...meinen Papa.... ;-).....und spart unter`m Strich Geld.
                        Da ich nicht nur ein Volk haben will und die Holzplatte in der Stärke und Qualität nur als Platte von 1,23 x 5,00 m zu bekommen war, dachte ich gleich drei Bienenkisten in einem Rutsch zu fertigen....dafür braucht man alles andere dann auch 3mal....
                        Ich bin natürlich gern gewillt auch Mellifera zu unterstützen, weshalb ich dort auch was für die "Vollendung" meiner Bienenkisten bestellen werde.

                        Um nochmal auf den Leinölfirnis zurück zu kommen: hat vielleicht Jemand Erfahrung für wieviel Quadratmeter Holz 1 Liter Leinölfirnis reicht? Habe schon recherchiert, aber keine brauchbaren Informationen gefunden.

                        Ganz lieben Dank nochmal an euch für die vielen nützlichen Tipps!!!

                        Gruß

                        Bee
                        • Bee schrieb am 15.10.2013, 11:10
                          Um nochmal auf den Leinölfirnis zurück zu kommen: hat vielleicht Jemand Erfahrung für wieviel Quadratmeter Holz 1 Liter Leinölfirnis reicht? Habe schon recherchiert, aber keine brauchbaren Informationen gefunden.

                          8-15 QM pro Liter habe ich gelesen. Ein halber Liter muss für eine BK vollkommen ausreichend sein, würde ich denken.

                          -K [Hinweis: KMP hat den Beitrag zuletzt am vor 5 Jahren, 11 Monaten geändert.]
                            Kevin M. Pfeiffer - Berlin (Mitglied, Imkerverein Kreuzberg e.V.) - Imkerbuch - Stockwaage - Visitenkarte
                          • Danke Kevin!!! Habe gerade 1 Liter Leinölfirnis bestellt.... smiley

                            Gruß

                            Bee
                            • Zum Thema Ebay vs. Mellifera Kistenverschlüsse:

                              Bei meiner ersten Kiste, wollte ich puristisch alles selber machen. Also habe ich die Leisten selber zugeschnitten und die Kistenverschlüsse bei Ebay besorgt. Bei Kiste 2 und 3 bin ich nun schlauer und bestelle beides bei Mellifera. Zum einen musste ich bei Kiste 1 die Leisten alle mit 1mm Sperrholzplätchen bekleben, da sie Untermaß hatten, zum anderen waren die Verschlüsse ein wenig unterdimensioniert oder die Haken zu lang für die Holzdicke.

                              Gestern kam das Paket und ich muss sagen ich bin sehr zufrieden. Die Verschlüsse sind groß genug, passen auf die 25mm Platte und haben zusätzlich auch noch Sicherungsspangen. Bei den Leisten habe ich viel, viel Zeit und vor allem Ärger über die Baumarktmaßabweichungen gespart.

                              Gruß
                              Philipp [Hinweis: Filipaldi hat den Beitrag zuletzt am vor 5 Jahren, 6 Monaten geändert.]