beantwortet Varroareinvasion?

abonnieren: RSS
  • Hallo,
    habe gestern noch mal eine Puderzuckerdiagnose durchgeführt und dabei auf ca. 50g Bienen 8 Milben gefunden. In der Tabelle steht zwar, dass im September bei < 15 Milben das Volk vorerst ungefährdet ist. Trotzdem bin ich etwas beunruhigt, da ich bei der letzten Testung vor ca. 3 Wochen gar keine Milbe gefunden habe und im August direkt nach der AS-Behandlung 2 Milben.

    Ist der Anstieg um diese Jahreszeit normal oder ist das schon eine Reinvasion?
    Für die nächsten Tage ist relativ warmes Wetter gemeldet. Soll ich den Verdunster noch mal reinstellen?

    Das Volk ist als großer Naturschwarm Anfang Juni in die Bienenkiste eingezogen und wurde Mitte August mit AS behandelt.

    Schönen Gruß,
    ARU

    Diese Frage wurde von KMP beantwortet. Siehe erste Antwort.

    • discuss.answer
      Hallo ARU,

      ARU schrieb am 26.09.2013, 08:21
      Ist der Anstieg um diese Jahreszeit normal[...] ?

      Ja, das erkennt man schon an die Zahlen aus der Auswertungstabelle: http://www.bienenkiste.de/doku/betreuung/varroadiagnose/index.html

      Im Juli hättest Du mit der gleichen Anzahl das Ergebnis "Behandlung in nächster Zeit erforderlich".

      Die Milben vermehren sich in den Brutzellen, aber zur Zeit wird der Brutraum immer kleiner und in wenigen Wochen wird das Volk brutfrei sein. In dieser Zeit (Ende November oder Anfang Dezember) wirst Du das Volk mit Oxalsäure behandeln und damit bis 95% der Milben töten.

      -K

      P.S. Hier ein Diagramm das den Jahresablauf abbildet: Befallsentwicklung (von der Website Toleranzzucht) [Hinweis: KMP hat den Beitrag zuletzt am vor 6 Jahren, 1 Monat geändert.]
        Kevin M. Pfeiffer - Berlin (Mitglied, Imkerverein Kreuzberg e.V.) - Imkerbuch - Stockwaage - Visitenkarte