Schwarmzeit (Mai-Juli) - Bienenkisten-Forum https://www.mellifera-netzwerk.de/forum/board/?board=17 <![CDATA[2 verdeckelte Weiselzellen: Schwarm schon weg oder stilles umweiseln?]]> https://www.mellifera-netzwerk.de/forum/thread/4676/2-verdeckelte-weiselzellen-schwarm-schon-weg-oder-stilles-umweiseln#dis-post-29803 Vor 7 Tagen (Sa) hatte ich die Bienenkiste offen, um den Honigraum zu erweitern. Dabei habe ich keine belegten Weiselzellen gesehen, bin aber unerfahren.
Zur sicherheit habe ich heute (Fr) nachmittag bei den Bienen reingeschaut. Und Überraschung! Es sind zwei ausgebaute, verdeckelte Königinnen-zellen da, sowie eine belegte mit Futtersaft aber noch offen. Ich nehme also an, dass ich das Frühstadium damals übersehen habe.
Meine Frage 1 ist nun aber: Aufgebissene Weiselzellen habe ich keine gesehen. Und es sind, wenn ich diesmal richtig liege, nur drei weiselzellen belegt. Nach dem was ich gelesen habe deutet das auf stilles Umweiseln hin. Stimmt das?
Und Frage 2: Was mache ich nun am besten? Ich würde am ehesten noch etwas warten. Es soll in den nächsten Tagen schönes, heisses Wetter herrschen. Und ich könnte einen Schwarm ganz gut gebrauchen, weil ich noch eine zweite, leere Kiste habe. Oder sollte ich doch etwas unternehmen, falls ein Schwarm unbemerkt abgegangen ist?

Danke für Hinweise,
KR

]]>
https://www.mellifera-netzwerk.de/forum/thread/4676/2-verdeckelte-weiselzellen-schwarm-schon-weg-oder-stilles-umweiseln#dis-post-29803 Sa, 28 Apr 2018 06:15:39 +0200 https://www.mellifera-netzwerk.de/forum/thread/4676/2-verdeckelte-weiselzellen-schwarm-schon-weg-oder-stilles-umweiseln#dis-post-29803
<![CDATA[Junge Königin schwärmt?]]> https://www.mellifera-netzwerk.de/forum/thread/4415/junge-k-nigin-schw-rmt#dis-post-27941
ein recht starkes Volk von mir ist Mitte Mai geschwärmt und hatte schon Anfang Juni den Honigraum vollgetragen, den ich am 4.6. geerntet habe (keine Brut, ziemlich alles verdeckelt, ca. 16 kg Honig). smiley Ich habe wieder Trägerleisten im Honigraum eingehängt und letzte Woche und diese Woche auf Brut kontrolliert. Seit ein paar Tagen wird wieder Pollen eingetragen und bei der Durchsicht heute habe ich große Flächen mit verdeckelter Arbeiterinnenbrut gesehen. So weit, so gut.

Allerdings habe ich auch ca. 5 Weiselzellen gesehen, die kurz vor dem Verdeckeln sind. Das kann ich jetzt nicht wirklich zuordnen... Kann es sein dass das Volk mit der ganz "neuen" Königin schon wieder schärmen will? Oder ist die Königin möglicherweise veroren gegangen und das sind Nachschaffungszellen? (Sie sind allerdings unten an die Waben angebaut.)

Würde mich über Antworten freuen, vielen Dank schon vorab.]]>
https://www.mellifera-netzwerk.de/forum/thread/4415/junge-k-nigin-schw-rmt#dis-post-27941 So, 25 Jun 2017 12:38:30 +0200 https://www.mellifera-netzwerk.de/forum/thread/4415/junge-k-nigin-schw-rmt#dis-post-27941
<![CDATA[Starker Gewichtsverlust nach Schwärmen normal?]]> https://www.mellifera-netzwerk.de/forum/thread/4365/starker-gewichtsverlust-nach-schw-rmen-normal#dis-post-27928
ich habe eine Frage zur Entwicklung des Muttervolks nach Schwarmabgängen und konnte im Forum leider nicht wirklich etwas dazu finden. Folgende Rahmendaten:

Bienenkiste aus 2016, das dieses Jahr noch das fehlende Viertel im Brutraum ausbauen musste. Anfang April Freigabe des Honigraums, nach ca. drei weiteren Wochen erlosch der Bautrieb, obwohl der Honigraum noch nicht komplett ausgebaut war und das Volk kam im Schwarmstimmung. Bis hier hin sehr starke Gewichtszunahme.

13. Mai: Abgang des Vorschwarms. 2,9 kg, in weitere BiKi eingeschlagen. Anschließend Weiselzellen gebrochen, 2 stehen gelassen.
26. Mai. Abgang Nachschwarm. 1,25 kg, in eine Warré eingeschlagen.
Weitere Schwarmabgänge wurden nicht bemerkt.

Gestern haben wir die Kiste nochmal gewogen und bin doch recht erschrocken. Kurz vor dem Vorschwarm wog die Kiste noch 67 kg, gestern nur noch 50 kg. Macht einen Gewichtsverlust von 17 kg in nicht mal 3 Wochen, obwohl bestes Flugwetter herrscht und ich die Tracht eigentlich als "gut" einschätze. Jegliche Arbeiterinnenbrut ist mittlerweile ausgelaufen, das allgemeine Verhalten im Volk lässt nicht auf Weisellosigkeit schließen, Pollen werden zur Zeit aber (noch) nicht eingetragen.

Nun zu meiner Frage: ist eine solche Gewichtsabnahme normal? Natürlich ist mir klar, dass beim Schwarmgeschehen das Gewicht abnimmt, aber in diesem Maße? Hat jemand so etwas auch schon beobachtet? Grundsätzlich lassen die Umstände ja nur den Schluss zu, dass doch keine oder nur wenig Tracht zur Verfügung steht? Es ist zwar seit Wochen sehr warm, allerdings auch ziemlich trocken. Außerdem würde ich von der Bienenmasse auf mindestens noch einen weiteren Nachschwarm tippen, der sich umbemerkt davon gemacht hat. Vielleicht fehlen daher auch einfach Flugbienen?

Ich denke nicht, dass ich mir Sorgen machen muss, die Bienen wissen ja was sie machen, allerdings bin ich bei jeglichen Vorgängen im Volk sehr wissbegierig... smiley

Danke schonmal für eure Einschätzung!

Liebe Grüße aus der Pfalz
Micha]]>
https://www.mellifera-netzwerk.de/forum/thread/4365/starker-gewichtsverlust-nach-schw-rmen-normal#dis-post-27928 So, 25 Jun 2017 07:58:51 +0200 https://www.mellifera-netzwerk.de/forum/thread/4365/starker-gewichtsverlust-nach-schw-rmen-normal#dis-post-27928
<![CDATA[Schnelle Hilfe: Traube unterm Flugbrett]]> https://www.mellifera-netzwerk.de/forum/thread/4291/schnelle-hilfe-traube-unterm-flugbrett#dis-post-27072
Die übervolle Kiste 3 hatte heute einen gewaltigen Bart, nun hat sich unter dem Anflugbrett eine Traube gebildet, ich hänge dazu Bilder an.

Ist das ein Schwarm mit einer etwas lahmen Weisel? So etwas ähnliches gab es letztes Jahr bereits, wenn auch kleiner.

Eine Schwarmkotrolle stand heute Abend auf dem Plan, bisher ist keine erfolgt.

Idee 1: In Ruhe lassen, löst sich auf (bloß ein Bart)
Idee 2: Ein Schwarm, in eine Schwarmkiste verfrachten und neue BK besiedeln

Was denkt ihr darüber?

Bin morgen den ganzen Tag unterwegs und müsste heute irgendwas tun, wenn nötig..

Ich danke euch im voraus!
Frank]]>
https://www.mellifera-netzwerk.de/forum/thread/4291/schnelle-hilfe-traube-unterm-flugbrett#dis-post-27072 Fr, 12 Mai 2017 06:14:53 +0200 https://www.mellifera-netzwerk.de/forum/thread/4291/schnelle-hilfe-traube-unterm-flugbrett#dis-post-27072
<![CDATA[Schwarmkontrolle vorm Vorschwarm notwendig?]]> https://www.mellifera-netzwerk.de/forum/thread/4269/schwarmkontrolle-vorm-vorschwarm-notwendig#dis-post-26915
Vorausgesetzt ich möchte einen Vorschwarm zulassen und bin täglich mehr oder weniger bei den Bienen (Bienenstand beim Haus):

Warum ist es notwendig eine Schwarmkontrolle, also eine Suche nach Weiselzellen schon vor dem Vorschwarm zu machen?

Laut Anleitung kann damit aufgehört werden, wenn verdeckelte Zellen gefunden werden. Mir erschließt sich der Sinn schon vor dem Vorschwarm zu kontrollieren nicht …

Sobald ein Schwarm raus ist, möchte ich, dass sich das Muttervolk durch weitere Schwärme nicht schwächt. Da hat es für mich wieder Sinn, wenn ich nach Zellen Suche / ausbreche.

Bg,
Johannes]]>
https://www.mellifera-netzwerk.de/forum/thread/4269/schwarmkontrolle-vorm-vorschwarm-notwendig#dis-post-26915 Mi, 03 Mai 2017 09:55:07 +0200 https://www.mellifera-netzwerk.de/forum/thread/4269/schwarmkontrolle-vorm-vorschwarm-notwendig#dis-post-26915
<![CDATA[Einzelne verdeckelte Weiselzelle]]> https://www.mellifera-netzwerk.de/forum/thread/3835/einzelne-verdeckelte-weiselzelle#dis-post-26560
Ich habe vor 2 Jahren angefangen mit der Bienenkiste, der erste Schwarm (Kunstschwarm von einer netten Imkerin) hat's irgendwie nicht gepackt. Ich nehme im Nachhinein an, dass der Schwarm bei meiner ungeschickten Einfüll-Aktion weisellos wurde ;-(

Letzte Jahr dann habe ich mir nach Meldung durch die Schwarmbörse als Schwarm-Fänger einen ganz wundervollen Schwarm selbst gefangen. Dieser hat's gut über den Winter geschafft und ist zu einem Monster-Volk angewachsen, das förmlich aus der Kiste quillt.

Gestern habe ich bei der wöchentlichen Durchsicht eine (!) zu einem Zapfen verlängerte und verdeckelte Weiselzelle gesehen. Das sonderbare ist, dass alle anderen Spielnäpfchen zwar innen schön glänzen, aber nicht bestiftet sind ?!?

Jetzt meine Frage: Kann es sein, dass die Bienchen nur eine Königin nachziehen? Gegen Umweiseln spricht, dass die alte Königin doch offensichtlich hervorragend legt? Alle anderen Zeichen, die in den beiden Biki-Büchern beschrieben sind, deuten auf Schwarmstimmung hin...

Nachdem ich ziemlich genau gesucht habe, wäre ich sehr erleichtert, wenn jemand schreibt, dass er das auch schon mal hatten.

Grüße
Florian]]>
https://www.mellifera-netzwerk.de/forum/thread/3835/einzelne-verdeckelte-weiselzelle#dis-post-26560 Mo, 10 Apr 2017 11:56:33 +0200 https://www.mellifera-netzwerk.de/forum/thread/3835/einzelne-verdeckelte-weiselzelle#dis-post-26560
<![CDATA[10 kg Zunahme in vier Tagen (Waage in Berlin)]]> https://www.mellifera-netzwerk.de/forum/thread/3789/10-kg-zunahme-in-vier-tagen-waage-in-berlin#dis-post-24282
http://www.euse.de/honig/beescale/graph.php

-K

]]>
https://www.mellifera-netzwerk.de/forum/thread/3789/10-kg-zunahme-in-vier-tagen-waage-in-berlin#dis-post-24282 So, 26 Jun 2016 09:38:10 +0200 https://www.mellifera-netzwerk.de/forum/thread/3789/10-kg-zunahme-in-vier-tagen-waage-in-berlin#dis-post-24282
<![CDATA[Vorschwarm beginnt Honigraum auszubauen]]> https://www.mellifera-netzwerk.de/forum/thread/3921/vorschwarm-beginnt-honigraum-auszubauen#dis-post-24159
ich habe am 16.5. einen starken Vorschwarm in eine neue Bienenkiste einlaufen lassen. Es hat alles gut geklappt, allerdings hat der Schwarm hinten am Trennschied zu bauen begonnen. Ich habe nur eine kleine Öffnung zum Füttern gelassen, ansonsten den Zugang zum Honigraum komplett verschlossen.

Nun sind ca. 2/3 bis 3/4 des Brutraums ausgebaut, und die Bienen beginnen den Honigraum auszubauen... Soll ich noch Mittelwände einhängen? Es sollte noch Tracht geben, es sind große Felder voll blühendem Rotklee in der Nähe.

Oder einfach frei bauen lassen?

Und für beide Varianten: Das Trennschied entfernen? Wurde natürlich verbaut, da der Schwarm ja leider hinten zu bauen begonnen hat...

Vielen Dank!]]>
https://www.mellifera-netzwerk.de/forum/thread/3921/vorschwarm-beginnt-honigraum-auszubauen#dis-post-24159 Di, 21 Jun 2016 10:50:12 +0200 https://www.mellifera-netzwerk.de/forum/thread/3921/vorschwarm-beginnt-honigraum-auszubauen#dis-post-24159
<![CDATA[Schwarm zieht aus und kommt wieder komplett zurück in die Kiste, gibts sowas?]]> https://www.mellifera-netzwerk.de/forum/thread/3321/schwarm-zieht-aus-und-kommt-wieder-komplett-zur-ck-in-die-kiste-gibts-sowas#dis-post-24132 http://www.euse.de/honig/beescale/graph.php
es geht mir um den mit [16] markierten gewichtseinbruch am 26.6.
er beginnt im grunde wie die mit [15] markierten ereignisse, die ich für nachschwärme halte (seht ihr das auch so?), obwohl ich keinen live beobachten oder in der umgebung wiederfinden konnte. aber am ende des tages sind am 26. alle bienen offensichtlich wieder zurückgekehrt, ein gewichtsverlust wie bei den nachschwärmen ist nicht messbar.
zur info vielleicht noch: der vorschwarm ging am 2.6. ab. ihn konnten wir einfangen und in unserem schlappen volk einschlagen (vgl. die forumsdiskussion dazu: http://forum.bienenkiste.de/forums/thread/3027/schlappe-k-nigin-oder-gar-weisellos). derzeit ist die situation am flugloch eher unruhig und von einer überzahl von drohnen geprägt. polleneintrag sah ich vorgestern während einer viertelstunde beobachtungsdauer gar keinen.
Nachtrag 3.7.15: heute hab ich mir die zeit genommen und mich von 14 bis 17 uhr neben die kiste gesetzt. was ich beobachtet habe: schubweise sehr viele drohnen, die aus dem flugloch quellen und meist sofort oder bald losfliegen. es sind keine schwarmartigen ansammlungen von bienen zu sehen. vereinzelte drohnen, die zurückkehren. dazwischen arbeitsbienen bei der arbeit und auch wieder ab und zu polleneintrag. auch erste rangeleien und zwischen arbeiterinnen und drohnen waren zu beobachten. die gewichtskurve zeigt wie in den tagen zuvor am frühen nachmittag eine auffällige und recht plötzliche gewichtsabnahme an, die sich im weiteren laufe des nachmittags nicht ganz wieder ausgleicht.]]>
https://www.mellifera-netzwerk.de/forum/thread/3321/schwarm-zieht-aus-und-kommt-wieder-komplett-zur-ck-in-die-kiste-gibts-sowas#dis-post-24132 Di, 21 Jun 2016 08:07:06 +0200 https://www.mellifera-netzwerk.de/forum/thread/3321/schwarm-zieht-aus-und-kommt-wieder-komplett-zur-ck-in-die-kiste-gibts-sowas#dis-post-24132
<![CDATA[Bienen schwärmen nicht]]> https://www.mellifera-netzwerk.de/forum/thread/3907/bienen-schw-rmen-nicht#dis-post-24067 Bin ich zu ungeduldig oder ist das wirklich nicht normal?
Wir haben zwei Bienenvölker (eines BK, eines Top Bar Hive).
Beiden scheint es gut zu gehen (Gewichtszunahme, lebhafter Flugbetrieb, Polleneintrag, Brut, Drohnen, Drohnenbrut, Honig ...),aber seit Wochen sind in beiden Völkern immer nur vereinzelte Spielnäpfchen zu sehen, keine "ernsthaften" Weiselzellen, demzufolge sind sie bislang auch nicht geschwärmt.
Der Honigraum in der BK ist noch nicht zu 100 % ausgebaut, mag das der Grund sein, dass noch kein Bedürfnis zum Schwärmen besteht? Dieses im letzten Jahr einlogierte Volk hat nur auf einem Drittel des Brutraums überwintert, inzwischen ist er voll ausgebaut.
Kann es sein, dass ein Volk mit ausreichend Platz in diesem Jahr gar nicht in Schwarmstimmung gerät?
Das andere Volk ist deutlich größer, hat aber auch noch Platz.
Interessierte Grüße
Natalie]]>
https://www.mellifera-netzwerk.de/forum/thread/3907/bienen-schw-rmen-nicht#dis-post-24067 Do, 16 Jun 2016 11:21:48 +0200 https://www.mellifera-netzwerk.de/forum/thread/3907/bienen-schw-rmen-nicht#dis-post-24067
<![CDATA[Fütterung in der Schwarmbox?]]> https://www.mellifera-netzwerk.de/forum/thread/3850/f-tterung-in-der-schwarmbox#dis-post-23561
ab wann soll/muss man denn Schwärme in der Schwarmbox füttern? Und wie?

Ganz konkret habe ich gestern (26.5.) Nachmittag einen Nachschwarm eingefangen, der erst am Sonntag (29.5) Vormittag abgeholt werden kann. Die Frage ist, ob der Schwarm bis Sonntag ohne Füttern aushält?

Vielen Dank!]]>
https://www.mellifera-netzwerk.de/forum/thread/3850/f-tterung-in-der-schwarmbox#dis-post-23561 Fr, 27 Mai 2016 09:15:53 +0200 https://www.mellifera-netzwerk.de/forum/thread/3850/f-tterung-in-der-schwarmbox#dis-post-23561
<![CDATA[Schwarmverhalten / Nachschwärme verhindern]]> https://www.mellifera-netzwerk.de/forum/thread/3843/schwarmverhalten-nachschw-rme-verhindern#dis-post-23523
bei meiner Bienenkiste gab es am 14.5. einen Vorschwarm den ich erfolgreich am nächsten Tag in eine neue Bienenkiste eingeschlagen habe (inkl. der alten Königin). Um Nachschwärme zu verhindern habe ich einerseits die neue Bienenkiste auf den Platz der alten gestellt und (vermeintlich) alle bis auf eine Weiselzellen ausgebrochen.

Nun gab es heute den ersten Nachschwarm... den ich schon beim Ausziehen beobachten konnte, und den ich bereits wieder eingefangen habe. smiley Jetzt hätte ich drei Fragen:

1) Warum hat das Verstellen der Kisten den Nachschwarm nicht verhindert? Die Kisten stehen im Abstand von 1,5m nebeneinander, ist das zu nahe?

2) Was kann/soll ich jetzt noch tun um weitere Nachschwärme zu verhindern? Nochmal Weiselzellen ausbrechen? Hab allerdings keine Ahnung ob jetzt schon eine weitere Jungkönigin im alten Volk ist...

3) Und ich bin nicht ganz sicher ob der Nachschwarm eine Königin dabei hat, soll ich versuchen den Nachschwarm mit dem Restvolk wieder zu vereinigen (sprich den Nachschwarm vor die Bienenkiste kippen)? Was würde passieren wenn doch eine Königin im Nachschwarm ist? Das Restvolk könnte die Bienen jedenfalls gebrauchen, denn der Honigraum ist noch kaum ausgebaut.

Vielen Dank schon im Voraus!]]>
https://www.mellifera-netzwerk.de/forum/thread/3843/schwarmverhalten-nachschw-rme-verhindern#dis-post-23523 Do, 26 Mai 2016 09:53:02 +0200 https://www.mellifera-netzwerk.de/forum/thread/3843/schwarmverhalten-nachschw-rme-verhindern#dis-post-23523
<![CDATA[Warum werden offenbar gesunde Puppen ausgeräumt?]]> https://www.mellifera-netzwerk.de/forum/thread/3805/warum-werden-offenbar-gesunde-puppen-ausger-umt#dis-post-23406
heute Morgen (7°C, Regen, nach längerer Schönwetterperiode) lagen 6 völlig normal aussehende Puppen im letzten Entwicklungsstadium (> 16 Tage, Augen schon eingefärbt), teilweise ausgefressen, auf dem Flugbrett. Wir haben die Puppen unter dem Mikroskop untersucht und weder Anomalien noch Parasiten gefunden. So etwas habe ich in 4 Jahren Bienenhaltung noch nicht zu sehen bekommen...

Ist das "normal" und wenn ja, warum machen die Bienen das? Oder läst das doch auf eine Erkrankung oder erhöhten Varroendruck schließen?

]]>
https://www.mellifera-netzwerk.de/forum/thread/3805/warum-werden-offenbar-gesunde-puppen-ausger-umt#dis-post-23406 So, 22 Mai 2016 09:18:55 +0200 https://www.mellifera-netzwerk.de/forum/thread/3805/warum-werden-offenbar-gesunde-puppen-ausger-umt#dis-post-23406
<![CDATA[Hochzeitsflug]]> https://www.mellifera-netzwerk.de/forum/thread/405/hochzeitsflug#dis-post-23385
wenn ein Naturschwarm ausgezogen ist, in der Luft umherschwirrt und sich ca. eine halbe stunde später als Traube an einem Zweig sammelt wurde dann schon die Königin begattet?
Danke schreibt Flo.]]>
https://www.mellifera-netzwerk.de/forum/thread/405/hochzeitsflug#dis-post-23385 Sa, 21 Mai 2016 09:42:37 +0200 https://www.mellifera-netzwerk.de/forum/thread/405/hochzeitsflug#dis-post-23385
<![CDATA[Was für Möglichkeiten bei verdeckelten Weiselzellen?]]> https://www.mellifera-netzwerk.de/forum/thread/3739/was-f-r-m-glichkeiten-bei-verdeckelten-weiselzellen#dis-post-23274 ich Habe ein Problem... also eigentlich ist alles bestens mit der Kiste und trotz des Kalten Wetters habe ich vorsichtshalber heute wieder eine Weiselkontrolle durchgefürt- und 4 verdeckelte Weiselzellen gesehen. Mein Problem, ich bin von Mittwoch bis Sonntag in Holland]]> https://www.mellifera-netzwerk.de/forum/thread/3739/was-f-r-m-glichkeiten-bei-verdeckelten-weiselzellen#dis-post-23274 Mi, 18 Mai 2016 09:55:16 +0200 https://www.mellifera-netzwerk.de/forum/thread/3739/was-f-r-m-glichkeiten-bei-verdeckelten-weiselzellen#dis-post-23274 <![CDATA[Verschluss von Bienenwohnungen § 6 BienSeuchV.....]]> https://www.mellifera-netzwerk.de/forum/thread/3791/verschluss-von-bienenwohnungen-6-bienseuchv#dis-post-23058 Laut § 6 BienSeuchV heißt es:
Von Bienen nicht mehr besetzte Bienenwohnungen sind vom Besitzer der Bienen stets bienendicht verschlossen zu halten.
Das gilt doch offensichtlich nur für bereits von Bienen "benutzte" Bienenkisten, oder?
Was meint Ihr?
]]>
https://www.mellifera-netzwerk.de/forum/thread/3791/verschluss-von-bienenwohnungen-6-bienseuchv#dis-post-23058 Di, 10 Mai 2016 09:59:03 +0200 https://www.mellifera-netzwerk.de/forum/thread/3791/verschluss-von-bienenwohnungen-6-bienseuchv#dis-post-23058
<![CDATA[Schwarmstimmung 2016]]> https://www.mellifera-netzwerk.de/forum/thread/3766/schwarmstimmung-2016#dis-post-22968
Hier die Statistik-Seite der Schwarmbörse: http://www.schwarmboerse.de/schwarm/schwarm.statistik/index.html

-K
]]>
https://www.mellifera-netzwerk.de/forum/thread/3766/schwarmstimmung-2016#dis-post-22968 So, 08 Mai 2016 05:36:42 +0200 https://www.mellifera-netzwerk.de/forum/thread/3766/schwarmstimmung-2016#dis-post-22968
<![CDATA[Vorschwarm in 2 Trauben?]]> https://www.mellifera-netzwerk.de/forum/thread/3756/vorschwarm-in-2-trauben#dis-post-22844 bestifteten oder verdeckelten Weiselzellen erkennen können (gleichtzeitig
Honigraum freigegeben). Es folgten noch ein paar "normale" Apriltage, ehe
ein Wintereinbruch mit nasskaltem Wetter (23.-28.04.) jegliche
Kontrollöffnungen verhinderte und einen Vorschwarm sehr sicher vom Auszug
abhielt. Am 29.04. Wetterbesserung mit Flugverkehr, aber kein Schwarmabgang
bis 13 Uhr erkennbar.
Am 30.04. um 14.30 dann einen Schwarm gefunden, der eigentlich der
Vorschwarm sein müsste, aber in zwei Trauben in der Kiefer hing.

Kann das sein mit dem zweigeteilten Vorschwarm? Aufgebissene Weiselzellen
habe ich im Muttervolk nicht finden können, ergo konnte eigentlich noch
keine Prinzessin geschlüpft sein zum Zeitpunkt des Schwarmabgangs.]]>
https://www.mellifera-netzwerk.de/forum/thread/3756/vorschwarm-in-2-trauben#dis-post-22844 Mo, 02 Mai 2016 10:56:58 +0200 https://www.mellifera-netzwerk.de/forum/thread/3756/vorschwarm-in-2-trauben#dis-post-22844
<![CDATA[Anzeichen für Hochzeitsflug]]> https://www.mellifera-netzwerk.de/forum/thread/3758/anzeichen-f-r-hochzeitsflug#dis-post-22843
Ich habe heute an meiner Bienenkiste ein Vorgehen beobachtet, wozu ihr mir vielleicht eure Einschätzung geben könnt.
Kurz zur Vorgeschichte:
Mein Einjähriges Volk ist vor Zwei tagen geschwärmt. Gestern morgen habe ich dann alle Weiselzellen bis auf eine ausgebrochen, soweit ich keine übersehen habe.
Leider musste ich eine verdeckelte Zelle stehen lassen, da ich bis auf wenige unbestiftete Näpfchen keine offene Weiselnäpfchen erkennen konnte.
In allen ausgebrochenen Zellen waren zum Glück Larven vorhanden.
Nun zu meiner heutigen Beobachtung:
Um ca. 16:30 Uhr, ich saß gerade bei der Bienenkiste, machte sich plötzlich, nach vorherigem sehr ruhigen Fiegen der Bienen eine sehr Starke Unruhe am Flugloch bemerkbar. Die Geräuschkulisse war so laut, dass ich dacht das Volk schwärmt erneut.
Ich dachte noch, doch nicht um diese Uhrzeit smiley und dem war auch nicht so. Beim genaueren Hinsehen bemerkte ich das es hauptsächlich Drohnen wahren die in Horden die Kiste verließen und diesen Lärm verursachten.
Nach einiger Zeit waren einige Bienen zu sehen, die am Flugloch sterzelten.
Nach ca. einer halben Stunde war der Spuck dann vorbei und alles war wieder so ruhig wir zuvor, nur das wieder auffallend viele Drohnen zurück kamen.
Nun Frage ich mich bzw. euch, kann es vielleicht sein, das die Jungkönigin geschlüpft ist und sogleich auf Hochzeitsflug gegangen ist. Ich dachte eigentlich das die erst ein par Tage im Stock bleibt bevor sie ausfliegt.

Was meint ihr zu dieser Sache smiley

]]>
https://www.mellifera-netzwerk.de/forum/thread/3758/anzeichen-f-r-hochzeitsflug#dis-post-22843 Mo, 02 Mai 2016 10:50:28 +0200 https://www.mellifera-netzwerk.de/forum/thread/3758/anzeichen-f-r-hochzeitsflug#dis-post-22843
<![CDATA[Jetzt schon bestiftete Weiselzellen]]> https://www.mellifera-netzwerk.de/forum/thread/3688/jetzt-schon-bestiftete-weiselzellen#dis-post-22669 Ich hab heute nochmal die Spielnäpfchen besehen, welche ich in meiner Kiste am 2.4. entdeckt habe und konnte 3 bestiftete erkennen. Andere waren glänzig aber leer, ich konnte nicht in alle hineinsehen. Aufgrund der Ei-Stellung ist es von heute oder gestern, eines war sehr aufrecht gestellt, ich denke das war von heute. Nun bewegen mich folgende Fragen:
- Ist das nicht überaus frühzeitig? Am Stand blühen viele Schlehen, die Obstblüte hat aber noch überhaupt nicht begonnen.
- Ist der frühe Zeitpunkt ein Hinweis auf grundsätzlich besonders ausgeprägten Schwarmtrieb dieses Volkes?
- Wollte eigentlich den Honigraum eröffnen. Trotzdem, weil die ja erstmal bauen müssen oder lassen?
- Bis zur neuen Königin dürfte es ja hoffentlich auch Drohnen geben?
- Das wird wohl keine Umweiselung sein, oder? Es ist zumindest massig verdeckelte Brut drin, kein Hinweis auf schwache Königin für mich ersichtlich.

Naja und ansonsten hab ich schon Angst vorm einfangen, da rundherum lauter hohe Bäume stehen, Akazien, Walnüsse, Eichen, Tannen, Pappeln und sowas und auch richtig viele. Bin mir gar nicht sicher ob ich da eine Chance habe. Gute Tips?

Das Volk ist ein letztjähriger Schwarm. Vorne ist bis auf 3 Reihen voll ausgebaut, an denen sind sie jetzt gerade ziemlich dran und etwa 1/3 fertig. Vorräte aktuell noch 5,8 kg. Ist das ein Problem für die Situation? Sehr viel verdeckelte Brut, auch Drohnenbrut. Ein vorweggenommenen Vorschwarm ist wohl eher nicht möglich, oder? Die Königin habe ich bisher noch nie gesehen, deren Einfangen wäre schon mal das größte Problem?

Und noch was Nebensächliches: Steht ihr beim Öffnen auch immer in einem megamäßigen Gebrause und Gefliege um Euch herum? Schafft ihr es die Kiste zu schließen, ohne Bienen zu zerquetschen? Trotz Rauch gelingt es mir einfach nicht, sie quillen immer gleich wieder hervor und sind überall.]]>
https://www.mellifera-netzwerk.de/forum/thread/3688/jetzt-schon-bestiftete-weiselzellen#dis-post-22669 So, 24 Apr 2016 11:43:02 +0200 https://www.mellifera-netzwerk.de/forum/thread/3688/jetzt-schon-bestiftete-weiselzellen#dis-post-22669