abonnieren: RSS
  • Hallo FOrum,
    Habe nach Varroa-Behandlung im Juli und Auffütterung im August vorgestern 7 tote Milben auf 60 Gramm Bienen gezählt.
    Nach der Tabelle bin ich im grünen Bereich. Sollte ich trotzdem eine zweite Ameisensäure Behandlung machen? Geht das jetzt überhaupt noch?

    Kiste wurde letztes Jahr besiedelt. Dieses Jahr sind sie nicht geschwärmt.

    LG

    Martin
    • Hallo Martin,
      gerade im 2. Jahr besteht die Gefahr eines hohen bis sehr hohen Milbenbefalls.
      Sicherlich hast du hier im Forum mitgelesen, dass man sich guten Gewissens nicht auf
      seine PZ-Probe verlassen kann.

      Zweifelsohne hast du Milben im Volk. Und zweifelsohne brauch Deine Bienen jetzt die Hilfe
      des Imkers.
      Auf jeden Fall behandeln. Für eine 2. AS-Behandlung ist es nicht zu spät. Etwas anderes
      kann ich Dir guten Gewissens als Imkerfreund nicht empfehlen.

      gruss bf
        Abyssus abyssum invocat
      • Lieber Martin,

        Ich habe eine Problemkiste, die ich zweimal behandelt habe, zum ersten mal in meinem imkerleben.
        Die hatte aber vor 4 Wochen 16 Milben. Und das 6 Wochen nach der ersten Behandlung :-(
        Winterbienen sind eh erbrütete und Viren bekommst du nicht so schnell raus.
        Ich würde jetzt nichts tun.
        Aber der Messfehler ist da, wie Bienenflug sagt.

        Gruß, Gunnar
        • Ich habe vor 1 Woche ein Volk von einem Rentner bekommen der sich nicht mehr um seine Bienen kümmern konnte. Die hatten weder eine Winterauffütterung noch eine AS Behandlung bekommen.

          So musste ich erst mal füttern und mache jetzt gerade die Behandlung mit dem großen Docht.
          Behandlung geht jetzt also noch ohne Probleme.